Navigation und Service

Landespolizei
Schleswig-Holstein
: Thema: Ministerien & Behörden

Landeskriminalamt

Letzte Aktualisierung: 10.01.2017

Das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein verfügt über eigene Ermittlungszuständigkeiten zur Kriminalitätsbekämpfung mit landes-, bundes- oder europaweitem Bezug. Gegliedert in 5 Abteilungen arbeiten rund 700 Mitarbeiter unter anderem in der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität, der Wirtschaftskriminalität, der Korruption, der Waffen- und Falschgeldkriminalität, der Umweltkriminalität und der Computerkriminalität. Darüber hinaus werden hier Fälle der politisch motivierten Kriminalität bearbeitet.

Im LKA sind Servicedienststellen PD beheimatet, die ermittlungsunterstützend für alle Polizeidienststellen des Landes tätig sind, wie zum Beispiel das Kriminaltechnische Institut, Auswerte- und Analysebereiche, die operative Einsatz- und Ermittlungsunterstützung mit Mobilem Einsatzkommando und Spezialeinsatzkommando und der Kampfmittelräumdienst.

Das LKA hat auch besondere Zentralstellenfunktionen. Dazu gehören die Koordinierungsstelle von Fahndungen und internationaler Zusammenarbeit, die Kriminalaktenhaltung, die zentrale DNA-Datei und die Cold Case Unit.

Organigramm des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein
Organigramm des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein

teaser_box_LKA

Der Kampfmittelräumdienst

Der unsachgemäße Umgang mit Munition oder Teilen davon kann tödlich sein! Munition nicht berühren und sofort den Kampfmittelräumdienst verständigen.

Ermittlungen und Auswertung

Falschgeldhersteller und -verbreiter, Waffenschieber, Mitglieder internationaler Banden und Computerkriminelle, nicht zuletzt auch Täter aus dem …

Kriminaltechnik

Im Kriminaltechnischen Institut des LKA werden Spuren und Asservate mit modernsten technischen und wissenschaftlichen Methoden untersucht und beweissicher ausgewertet.

Operativer Einsatz und Ermittlungsunterstützung

Die Abt. 5 des Landeskriminalamtes besteht aus den Spezialeinheiten für operative Einsätze und ermittlungs­unterstützende Maßnahmen.

Kriminologische Forschungsstelle

Ursachenanalyse zu Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte in der Hansestadt Lübeck

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen