Navigation und Service

Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht : Thema: Gerichte & Justizbehörden

Dolmetscher und Übersetzer in Schleswig-Holstein

Letzte Aktualisierung: 15.11.2022

Hinweis:

Wegen des Inkrafttretens des Gerichtsdolmetschergesetzes und der Änderungen des Landesjustizgesetzes zum 1. Januar 2023 müssen Antragsverfahren bis zum 31. Dezember 2022 vollständig (einschließlich der Beeidigung bzw. Ermächtigung) abgeschlossen sein. Im Hinblick auf die normalen Bearbeitungs- und Prüfzeiten ist deshalb eine frühzeitige Einreichung der vollständigen Unterlagen erforderlich. Bei zu kurzfristig eingereichten Anträgen kann nicht davon ausgegangen werden, dass diese bis zum Jahresende abgearbeitet sind. Eine Beeidigung bzw. Ermächtigung nach den bis zum 31. Dezember 2022 geltenden Vorschriften ist dann nicht mehr möglich.

Das Landesjustizgesetz (kurz: LJG) ist am 01. Juni 2018 in Kraft getreten. Es regelt u. a. die Voraussetzungen für eine allgemeine Beeidigung als Dolmetscherin oder Dolmetscher und Ermächtigung als Übersetzerin oder Übersetzer. Folgender Link führt Sie zu dem aktuellen Gesetzestext des Landesjustizgesetzes  (PDF, 162KB, Datei ist barrierefrei ⁄ barrierearm).

Der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts ist für die Registrierung und Aufsicht der Justizdolmetscher und –übersetzer zuständig. Anträge auf allgemeine Beeidigung als Dolmetscherin oder Dolmetscher bzw. auf Ermächtigung als Übersetzerin oder Übersetzer für die Gerichte und Staatsanwaltschaften des Landes Schleswig-Holstein sind bei dem Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts einzureichen.

Eine Aufstellung der Voraussetzungen und der zu erbringenden Nachweise entnehmen Sie dieser Übersicht (Stand August 2022): hier:  (PDF, 692KB, Datei ist barrierefrei ⁄ barrierearm)

Bitte verwenden Sie unser Antragsformular  (PDF, 531KB, Datei ist barrierefrei ⁄ barrierearm).

Die Entscheidung über den Antrag auf allgemeine Beeidigung als Dolmetscherin oder Dolmetscher und/oder Ermächtigung als Übersetzerin oder Übersetzer ist gebührenpflichtig (siehe Nummer 4 des Gebührenverzeichnisses des Landesjustizverwaltungskostengesetzes Schleswig-Holstein  (PDF, 62KB, Datei ist barrierefrei ⁄ barrierearm)).

Weitere Hinweise für einen Antrag auf allgemeine Beeidigung oder Ermächtigung für die Sprachen Persisch/Dari/Farsi finden Sie hier:  (PDF, 333KB, Datei ist barrierefrei ⁄ barrierearm)

Hinsichtlich der Verwendung von Stempeln wird darauf hingewiesen, dass einheitliche Rundstempel mit einem Durchmesser von 4 cm verwendet werden sollen, bei denen in der Umschrift die Worte „allgemein beeidigter Dolmetscher/ ermächtigter Übersetzer für die … Sprache“ oder „allgemein beeidigte Dolmetscherin / ermächtigte Übersetzerin für die … Sprache“ angebracht sind und die in der Mitte des Kreises Name und vollständige Anschrift der Dolmetscherin / des Dolmetschers bzw. der Übersetzerin / des Übersetzers enthalten. Ist ein/e Dolmetscher/in bzw. Übersetzer/in für mehrere Sprachen allgemein beeidigt/ermächtigt, so können in der Umschrift des Stempels alle Sprachen angeführt sein. Zudem ist die Hoheitszeichenverordnung zu beachten.  Landesverordnung zur Durchführung des Hoheitszeichengesetzes (HoheitsVO)  (PDF, 54KB, Datei ist barrierefrei ⁄ barrierearm)

Dolmetscherinnen oder Dolmetscher und Übersetzerinnen oder Übersetzer, die von der Justizverwaltung beeidet bzw. ermächtigt worden sind, sind in der bundeseinheitlichen Dolmetscher- und Übersetzerdatenbank (DüD) registriert, die im Internet unter www.justiz-dolmetscher.de zu finden ist. Auf dieser Internetseite können unter "Dolmetscher/innen und Übersetzer/innen suchen" beeidete Dolmetscherinnen oder Dolmetscher und ermächtigte Übersetzerinnen und Übersetzer wie folgt gefunden werden:
Wenn die Schaltflächen "Bundesland" und "Schleswig-Holstein" gewählt werden, erscheinen alle in Schleswig-Holstein registrierten Dolmetscherinnen, Dolmetscher, Übersetzerinnen und Übersetzer.

Wenn zusätzlich die Schaltflächen "Land-Sprache" oder "Sprache-Land" betätigt werden und zum Beispiel die Sprache eingegeben wird, erscheinen die in Schleswig-Holstein registrierten Dolmetscherinnen, Dolmetscher, Übersetzerinnen und Übersetzer für die gesuchte Sprache. Sodann können durch Aufruf des Nachnamens des Sprachmittlers weitere Informationen zu der betreffenden Dolmetscherin oder/und Übersetzerin bzw. zu dem betreffenden Dolmetscher oder/und Übersetzer zur Anzeige gebracht werden. Mit dem so aufgefundenen Sprachmittler kann direkt Kontakt aufgenommen werden.

Hinweise für die Beantragung von Überbeglaubigungen und Apostillen von Übersetzungen finden Sie hier!  (PDF, 303KB, Datei ist barrierefrei ⁄ barrierearm).

Für weitere Fragen stehen Ihnen am Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgericht zur Verfügung:

Per E-Mail
dolmetscher@olg.landsh.de

oder telefonisch

AnsprechpartnerTelefon-Nummer
Frau Eggers04621 86-1464
Frau Neubauer04621 86-1485
Frau Prüß04621 86-1090
Herr Wagner04621 86-1265

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen