SHPortal

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung

Portraitfoto Dr. Sabine Sütterlin-Waack
Dr Sabine Sütterlin-Waack

MinisterIn_IV

© Innenministerium
Mehrere Menschen stehen vor roten Feuerwehr-Fahrzeugen.Quelle © dpa
02.08.2021

Ein­satz been­det

Insgesamt 1.430 schleswig-holsteinische Helfer:innen hatten in Rheinland-Pfalz mit angepackt nun sind sie wieder zurück im echten Norden.

Blick auf die Sporthalle Boren.Quelle © Amt Süderbrarup
27.07.2021

Neugestal­tung der Boren­er Sporthalle

Das Innenministerium fördert die Modernisierung der Sporthalle in der Gemeinde Boren mit rund 673.000 Euro.

Auf einer großen Fläche stehen ca. 200 Katastrophenschutzfahrzeuge aus Schleswig-Holstein.Quelle © Landesfeuerwehrverband SH
26.07.2021Bilderstrecke

Wech­sel im Ein­satzge­bi­et

655 schleswig-holsteinische Katastrophenschützer:innen haben am Wochenende ihre Kolleg:innen in Rheinland-Pfalz abgelöst.

Einer der Eingänge auf dem historischen Friedhof Bad Oldesloe.Quelle © BHF LandschaftsArchitekten GmbH
26.07.2021

Ort der Stille

Der historische Friedhof in Bad Oldesloe wird dank knapp einer Million Euro aus der Städtebauförderung schöner und digitaler.

Feuerwehrleute räumen und schaufeln eine Garage leerQuelle © Landesfeuerwehrverband SH
23.07.2021Bilderstrecke

Schleswig-​Hol­stein­er:in­nen pack­en an

Die Katastrophenschutzkräfte aus dem echten Norden helfen im Raum Ahrweiler in Rheinland-Pfalz. Die Einsatzgebiete sind vielfältig.

Unterwasserfotografie von Schwimmern auf SchwimmbahnenQuelle © David Mark/ pixabay.com
23.07.2021

Olympia startet

Bei den Olympischen Spielen in Tokio hoffen auch Sportler:innen aus Schleswig-Holstein auf Edelmetall.

Vor der Abfahrt der Katastrophenschutzkräfte in das Hochwassergebiet dankt Ministerpräsident Daniel Günther ihnen.Quelle © Innenministerium
20.07.2021Video

Größter Hil­f­sein­satz seit Jahrzehn­ten

Rund 600 überwiegend ehrenamtliche Katastrophenschützer:innen helfen nun auch in Rheinland-Pfalz.

Polizeitaucher bei der Hochwasserkatastrophe 2021: Ein Kollege in einem Schlauchboot hilft einem Taucher im Wasser.Quelle © dpa
19.07.2021

Polizist:in­nen helfen in Rhein­land-​Pfalz

72 Frauen und Männer der Bereitschaftspolizei aus Eutin unterstützen seit heute ihre Kolleg:innen in den Hochwasser-Gebieten.

Der ehemalige Schinkenkrog wird zu einem neuem Mittelpunkt.Quelle © Amt Hüttener Berge
16.07.2021

Mehr Leben­squal­ität in den Hüt­ten­er Bergen

Dank 1,5 Millionen Euro von Bund und Land entstehen in Ascheffel und in Osterby nicht nur neue Treffpunkte für die Dorfgemeinschaft.

Die Mühle Amanda und das Müllerhaus in KappelnQuelle © Stadt Kappeln
13.07.2021

Der Um­bau kann starten

Die Zusage ist da: Das Müllerhaus in Kappeln wird mit 650.000 Euro von Bund und Land gefördert und kann bald anders genutzt werden.

Innenministerium unterwegs