Navigation und Service

Thema : Luftqualität

Luftqualität

Aktuelle Luftmessdaten (stündlich aktualisiert)
und weiterführende Informationen zur Luftqualität in Schleswig-Holstein

Letzte Aktualisierung: 06.01.2023

Neue Behördenstruktur: Am 1. Januar 2023 wurde das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) in das Landesamt für Umwelt (LfU) und das Landesamt für Landwirtschaft und nachhaltige Landentwicklung (LLnL) aufgeteilt. Die Lufthygienische Überwachung Schleswig-Holstein ist dem Bereich "Technischer Umweltschutz" im Landesamt für Umwelt zugeordnet.
Weitere Informationen

Die Luftqualität wird laufend untersucht und nach gesetzlichen Vorschriften beurteilt, um die Gesundheit der Menschen und die Vegetation vor den Einflüssen zu hoher Luftschadstoffbelastungen zu schützen.

Gesetzliche Grundlage: 39. Verordnung zum Bundes-Immissionsschutzgesetz

Luftmessstation
Luftmessstation

Die Lufthygienische Überwachung Schleswig-Holstein (LÜSH) hat ein Netz aus Messpunkten eingerichtet, an denen mit unterschiedlichen Methoden Luftschadstoffe gemessen werden.

Die Messdaten aus Schleswig-Holstein und viele zusätzliche Informationen zu den Messungen werden an das Umweltbundesamt weiter geleitet und von dort gemeinsam mit den Daten aller Bundesländer an die Europäische Kommission gemeldet. Zusammen mit den Berichten aus den anderen Mitgliedstaaten der EU ermöglichen sie einen Überblick über die bisherigen Entwicklungen in der Luftreinhaltung und bilden die Basis für weitere Entscheidungen in der europaweiten Luftqualitätspolitik.

Zur UBA-App "Luftqualität"

Die Luftqualität in Schleswig-Holstein ist gut. Nur vereinzelt kann es noch an Verkehrsschwerpunkten zu einer Überschreitung von Grenzwerten kommen. Dort bestehen Luftreinhaltepläne. Darin werden geeignete Maßnahmen festgelegt, mit deren Umsetzung der Zeitraum der Überschreitung so kurz wie möglich gehalten werden soll. Für die Aufstellung der Luftreinhaltepläne ist in Schleswig-Holstein das Ministerium für Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur (vorher: "MELUND") zuständig. Es arbeitet bei der Erstellung der Pläne eng mit den jeweils zuständigen Behörden der betroffenen Städte und Gemeinden und dem LLUR (ab 1. Januar 2023 LfU) zusammen.

Sie können sich innerhalb des Themas Luftqualität über die aktuellen Luftschadstoffkonzentrationen, zum Beispiel von Feinstaub oder Ozon, informieren.

Sie erhalten Messberichte mit Ergebnissen und Erläuterungen zum Herunterladen angeboten, können Einblick in Luftreinhaltepläne nehmen und finden Kontaktdaten, wenn Sie Fragen zur Luftqualität in Schleswig-Holstein haben.

adresse

Lufthygienische Überwachung Schleswig-Holstein
Landesamt für Umwelt

Oelixdorfer Straße 2, 25524 Itzehoe

  • Lufthygienische Überwachung Schleswig-Holstein
  • E-Mail : Luesh@lfu.landsh.de i
  • Telefon : 04821 66–0 (Zentrale)

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen