Navigation und Service

Thema : Minderheiten

Regional·sprache Nieder·deutsch

Viele Menschen in Schleswig-Holstein
sprechen Platt·deutsch.
Viele Vereine setzen sich für Platt·deutsch ein.

Letzte Aktualisierung: 24.06.2022

Snack Platt mit mi! Gesa Retzlaff
Das ist Gesa Ratzlaff. Sie arbeitet beim Zentrum für Nieder·deutsch in Leck. Gesa findet: Mehr Menschen sollen Platt·deutsch sprechen.

Viele Menschen sagen zu Nieder·deutsch
Platt·deutsch.
Nieder·deutsch und Platt·deutsch sind dasselbe.

Viele Menschen in Schleswig-Holstein
sprechen Platt·deutsch.
Vor allem in Dörfern wird Platt·deutsch gesprochen.

In Nord·deutschland sprechen Menschen
schon immer Platt·deutsch.
Es wird auch in anderen Regionen gesprochen.

Zum Beispiel hier:

  • In Bremen
  • In Hamburg
  • In Mecklenburg-Vorpommern

Das Platt·deutsch kann in den Regionen anders sein.
Zum Beispiel benutzen Menschen andere Wörter.
Oder sie sprechen einige Wörter anders aus.

Lange Zeit haben viele Menschen gesagt:
Es soll nur Hochdeutsch gesprochen werden.

Heute ist das anders.
Platt·deutsch ist heute sehr beliebt.
Mehr Menschen mögen Platt·deutsch.

Die Menschen wissen:
Es ist eine verständliche und direkte Sprache.

Viele Vereine setzen sich für Platt·deutsch ein.
Das machen auch viele Organisationen.

Das Land Schleswig-Holstein unterstützt das.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Auswahl bestätigen