Navigation und Service

Thema : Auszeichnungen und Ehrungen

Auszeichnungen - Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland


Der Bundespräsident verleiht den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ("Bundesverdienstkreuz") in mehreren Stufen.


Letzte Aktualisierung: 21.02.2024

Als besondere Würdigung der Verdienste um das Gemeinwohl zeichnet der Bundespräsident sowohl politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen als auch Verdienste im sozialen, karitativen und mitmenschlichen Bereich aus. Auf Anregung aus der Bevölkerung schlägt der Ministerpräsident Kandidaten vor. Die Auszeichnung an Bürgerinnen und Bürger aus Schleswig-Holstein wird in der Regel durch den Ministerpräsidenten überreicht.

Laudationes

Die Geehrten stehen gemeinsam mit Ministerpräsident Günther in einem geschmückten Saal und lächeln in die Kamera. Sie halten Urkunden und Blumensträuße in den Händen.
Verleihung der Bundesverdienstmedaille an Lutz Bertram (v.l.), Jutta Rosenthal, Peter Zimmert, Monika von Rantzau, Reinhard Schlothauer und Bonny Redelstorff durch Ministerpräsident Daniel Günther am 20. Februar 2024 in Kiel.A

Im Namen des Bundespräsidenten hat Ministerpräsident Daniel Günther am 20. Februar 2024 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Lutz Bertram aus Nortorf, Dr. Monika von Rantzau aus Ahrensburg, Bonny Redelstorff aus Wedel, Jutta Rosenthal aus Flensburg, Reinhard Schlothauer aus Elmshorn und Peter Zimmert aus Barnitz überreicht.

Bundesverdienstorden

Lutz Bertram, Nortorf


Lutz Bertram ist es als Vorsitzender des Fördervereins Museum Nortorf e.V. gelungen, das ehemalige Heimatmuseum in ein einzigartiges industrielles Kulturdenkmal, das „Deutsche Schallplattenmuseum“, zu verwandeln. Dieses bedeutende Museum zur Industriegeschichte ist heute ein lebendiger Erlebnis- und Erfahrungsort und auch international ein Besuchermagnet für Jung und Alt. Unter Bertrams Vorsitz gelang es dem Förderverein, das Profil des 1999 gegründeten Museums zu schärfen, die Sammlung durch wertvolle Exponate zu erweitern und an einen authentischen Ort, das historische Kesselhaus des ehemaligen Schallplattenherstellers TELDEC, zu überführen.

Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, Februar 2024

Bonny Redelstorff, Wedel


Bonny Redelstorff setzt sich seit zweieinhalb Jahrzehnten im Kinderschutzbund als Gründerin und Vorsitzende des Ortsverbandes Wedel für den Schutz und die Rechte von Kindern ein. Sie hat zahlreiche Projekte initiiert, z.B. "WeKi - Wedel für Kinder", das benachteiligten Kindern mindestens einmal am Tag eine warme Mahlzeit ermöglicht. Außerdem engagiert sich bei "lautStark", einem Arbeitskreis gegen sexuelle Gewalt an Kindern, für den sie Fortbildungen und Vorträge für Schulen und Kitas organisiert. Auf ihre Initiative hin wurde der „Platz der Kinderrechte“ in Wedel als einer der ersten seiner Art eingerichtet. Seit 20 Jahren setzt sich Redelstorff im Verein „Frauen helfen Frauen“ für das Frauenhaus Wedel ein.

Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, Februar 2024

Jutta Rosenthal, Flensburg


Jutta Rosenthal ist Gründungsmitglied des Rotary Clubs „Flensburg Nordertor“ und Vorsitzende des dazugehörigen Fördervereins. 2006 vernetzte sie die Flensburger Service-Clubs und rief im Rahmen dieses Engaments den Adventsmarkt in der Walzenmühle ins Leben. Seitdem sind dadurch erhebliche Spenden für soziale Einrichtungen zusammengekommen. Anstelle des Adventsmarkts etablierte Rosenthal 2022 die Veranstaltungsreihe "Winterzeit". Mit vielseitigen kulturellen Programmpunkten in diversen Kulturstätten werden Spenden für soziale Projekte gesammelt. Seit vielen Jahren ist Rosenthal auch im Vorstand des Schutzengel e.V. tätig und setzt sich in insbesondere für die Weiterentwicklung des Vereins und der Angebote der Frühen Hilfen für Familien ein. Seit 2020 engagiert sich Rosenthal auch im "Verein zur Erhaltung der Bergmühle".

Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, Februar 2024

Reinhard Schlothauer, Elmshorn


Reinhard Schlothauer ist langjähriger Vorsitzender des Wanderverbandes Norddeutschland e.V. sowie Beisitzer im Vorstand des Deutschen Wanderverbandes. Schlothauer engagiert sich intensiv für den Erhalt und die Erschließung von Wanderwegen und hat selbst unzählige Wandertouren geführt. Sein Engagement leistet einen erheblichen Beitrag zum ressourcenschonenden Tourismus. Unter anderem hat Schlothauer den bundesweiten "Tag des Wanderns" 2020 in Bad Oldesloe maßgeblich mitorganisiert oder den Bundespräsidenten auf der Wandertour "Schritt für Schritt" im Jahr 2021 begleitet. Daneben engagiert sich Schlothauer seit mehr als 20 Jahren im Winternot-Programm "Erfrierungsschutz" im Bereich der Obdachlosenhilfe der Stadt Elmshorn.

Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, Februar 2024

Monika von Rantzau, Ahrensburg


Monika von Rantzau engagiert sich seit zwei Jahrzehnten für die außerschulische Bildung auf dem von ihr gegründeten Naturerlebnishof Helle. Durch ihre ehrenamtliche Arbeit hat sie vielen Schulkindern und Feriengästen Einblicke in eine ökologische Landwirtschaft ermöglicht. Monika von Rantzau schafft es immer wieder, Fördergelder für neue und zukunftsfähige Projekte einzuwerben. So hat sie u.a. Geld für einen Erdkeller, Fahrradunterstand mit Elektroanschluss sowie für eine Streuobstwiese mit klimastabilen Obstsorten eingeworben. Durch Baumpatenschaften weckt sie das Interesse der Menschen für den Hof und finanziert damit die Pflege der Obstwiese.

Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, Februar 2024

Peter Zimmert, Barnitz


Peter Zimmert ist seit 2007 Vizepräsident der Steuerberaterkammer Schleswig-Holstein. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Berufsstand zu fördern und weiterzuentwickeln. Er ist Vorsitzender des Abgabenausschusses sowie des auf seine Initiative hin gegründeten gemeinsamen Steuerrechtsausschusses der Steuerberaterkammer Schleswig-Holstein und des Steuerberaterverbandes Schleswig-Holstein. In dieser Funktion als auch durch sein Wirken in verschiedenen Gremien der Bundessteuerberaterkammer trägt er maßgeblich zur Fort- und Weiterentwicklung des Steuerrechts bei. Seit gut 40 Jahren engagiert sich Zimmer im Sportbetrieb und der Vereinsführung des Deutschen Unterwasser Club Lübeck e.V. und hat sich so auch um den Tauchsport und den Wettkampfsport Unterwasser-Rugby verdient gemacht. Seit mehr als 20 Jahren ist er als Schatzmeister des Rotary Clubs Lübeck-Holstentor und setzt sich als Mitgründer und Schatzmeister des gemeinnützigen Vereins "Lübecker Entenrennen e.V." für die Förderung benachteiligter Kinder ein.

Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, Februar 2024

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen

Mastodon