Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Portraitfoto Dr. Heiner Garg
Dr. Heiner Garg

Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

© Kurhahn / fotolia.de

Priorisierung endet am Donnerstag

Datum 01.03.2022

Seit dem Wochenende wird in Schleswig-Holsteins Impfstellen mit Novavax geimpft, 1.600 Impftermine wurden bereits vergeben.

 

Seit Sonnabend, 24. Februar, wird auch im echten Norden mit dem proteinbasierten Impfstoff von Novavax geimpft. Bis Dienstag, 1. März, wurden rund 1.600 einzelne Termine für Novavax-Impfungen gebucht. Aufgrund der Vielzahl an verfügbaren Terminen und Kapazitäten in den Impfstellen kann die bisherige Priorisierung aufgehoben werden. Damit können ab Donnerstag, 3. März, gegen 10 Uhr, alle Personen ab 18 Jahren auf www.impfen-sh.de Termine für eine Novavax-Impfung buchen.

Exklusive Impfangebote für von der Impfpflicht-Betroffene

Alle bislang priorisierten Personen können bis zum Vormittag des 3. März exklusiv auf die Impfangebote mit Novavax zugreifen, um einen Wunschtermin zu buchen. Alle Menschen, die in Einrichtungen arbeiten, in denen ab dem 15. März die einrichtungsbezogene Impfpflicht gilt, darunter Pflege, Krankenhäuser oder die Eingliederungshilfe, Rettungsdienste und Arztpraxen sind aufgefordert, von dieser Gelegenheit Gebrauch zu machen. Auch Mitarbeitende in Schulen und Kinderbetreuung – darunter auch Förderzentren und Kindertagespflege – gehören zu den priorisierten Gruppen und können jetzt noch exklusiv ihre Novavax-Termine buchen.

Kurzfristige Termine und offene Impfaktionen

Weiterhin können auch Termine mit den mRNA-Impfstoffen in den Impfstellen gebucht werden. Es stehen überall kurzfristig Impftermine zur Verfügung. Kinderimpftermine mit dem Kinderimpfstoff von Biontech sind auch im März ausreichend vorhanden. Eltern, die ihre Kinder zum Impftermin begleiten, können weiterhin vor Ort ebenfalls mitgeimpft werden.

An den Samstagen finden in allen Impfstellen weiterhin offene Impfaktionen statt. Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, von diesen Angeboten Gebrauch zu machen. "Kommen Sie einfach an einem Samstag vorbei und holen Sie sich Ihre Erst-, Zweit- oder Auffrischimpfung ab", appelliert Minister Garg.

Impfungen sind weiterhin auch in Arztpraxen sowie bei offenen Impfaktionen im ganzen Land möglich – alle Informationen dazu gibt es auf: www.impfen-sh.de.

Aktuelle Impfzahlen vom 1. März 2022

In Schleswig-Holstein sind in der Altersgruppe der 12-17-Jährigen bereits 81,1 Prozent mindestens einmal geimpft und 75,9 Prozent grundimmunisiert. Bei den 5-11-Jährigen sind 28,7 Prozent mindestens einmal geimpft und 24,8 Prozent grundimmunisiert. Damit ist das Land weiterhin bundesweit führend in diesen Altersgruppen.

Auch in den restlichen Altersgruppen bewegt sich Schleswig-Holstein bei den Impfquoten weiter in der Spitzengruppe der Länder. 80,2 Prozent aller Menschen in Schleswig-Holstein sind grundimmunisiert und eine Auffrischimpfung haben 67,0 Prozent der Menschen erhalten. Bei den über 18-Jährigen sind bereits 90,5 Prozent grundimmunisiert und 75,8 Prozent geboostert. Die 60 Jahre und älteren Menschen in Schleswig-Holstein sind bereits zu 92,7 Prozent grundimmunisiert. Geboostert sind in dieser Gruppe bereits 87,7 Prozent.

Teilen: