Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ostküstenleitung: Planung im Dialog

Staatskanzlei

Ostküstenleitung: Planung im Dialog

Die 380-kV-Ostküstenleitung ist eines der zentralen Stromnetzausbauvorhaben in Schleswig-Holstein. Sie soll mit einer Trassenlänge von ca. 130 Kilometern vom nördlichen Ostholstein über Lübeck in den Kreis Segeberg führen und die wachsende Strommenge aus Wind und Sonne aufnehmen und verlustarm in die Verbraucherzentren transportieren. Die südlichen Abschnitte des Vorhabens sollen zudem eine bessere Anbindung der Seekabelverbindung Baltic Cable nach Schweden an das deutsche Höchstspannungsnetz gewährleisten.

Weitere Informationen

Antragsunterlagen

TenneT-Informationen

Genehmigungsverfahren

Am 4. Januar 2021 hat das Planfeststellungsverfahren für den ersten Bauabschnitt der Ostküstenleitung (Kreis Segeberg - Raum Lübeck) mit der Auslage und Veröffentlichung der Antragsunterlagen begonnen. Schriftliche Einwendungen von Bürgerinnen und Bürgern zu dem Bauvorhaben waren bis spätestens 3. März 2021 möglich. Die Bekanntmachung mit Erklärungen zur Öffentlichkeitsbeteiligung sowie die Antragsunterlagen sind im Internet auf der Seite https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/E/energie/afpe.html veröffentlicht.

Dialogverfahren Ostküstenleitung

Bereits vor dem Beginn des formalen Genehmigungsverfahrens hat das Energiewendeministerium Schleswig-Holstein zusammen mit dem Vorhabenträger TenneT von Herbst 2014 bis Sommer 2015 einen Dialogprozess zur Korridorfindung in den betroffenen Regionen durchgeführt. Im Frühjahr 2016 wurde dieser als Erdkabeldialog fortgeführt, nachdem die Ostküstenleitung Ende 2015 als Pilotstrecke für Teil-Erdverkabelung in das Bundesbedarfsplangesetz aufgenommen worden war. Gemeindevertreter, Bürgerinnen und Bürger, Verbands- und Vereinsvertreter konnten sich frühzeitig und wohnortnah über die Planung informieren und sich mit Vorschlägen in die Diskussion um die Korridorfindung und mögliche Erdkabelabschnitte einbringen. Die Ergebnisse wurden dokumentiert und auf mehreren Regionalkonferenzen diskutiert.
Der Vorhabenträger TenneT konkretisiert die Trassenführung seither im Rahmen der Feinplanung. Im August 2020 hat TenneT einen neuen Planungsstand für die Korridorführung im Abschnitt Lübeck-Göhl veröffentlicht. Informationen hierzu und zum weiteren Ablauf des Verfahrens finden Sie auf der Website der TenneT und in unserem Hintergrundpapier zum Genehmigungsverfahren Ostküstenleitung, Stand: August 2021 (PDF 181KB, Datei ist barrierefrei/barrierearm).

Die Dokumentation des Dialogverfahrens 2014 - 2016 finden Sie in den Ergebnisberichten zum Dialogverfahren Ostküstenleitung unten auf dieser Seite.

Erdkabeldialog Ostküstenleitung 2016

alle öffnen

Konferenzen

Aktuelles

Vorträge der Auftaktkonferenzen

Auftakt-Konferenz Dialogverfahren Ostküstenleitung 2016 – 01.06.2016, Erdkabelabschnitte - Staatssekretärin Dr. Ingrid Nestle (PDF 861KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Die Ostküstenleitung als Freileitung und mit Teilerdverkabelung (01.03.2016) - TenneT (PDF 13MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Videomitschnitt des OKK zur "Konferenz Ostküstenleitung" am 1.3.2016 in Ratekau

Dialog Ostküstenleitung 2014 / 2015

alle öffnen

Konsultationsbericht Abschnitte Raum Lübeck – Göhl / Lübeck-Siems

Bürgerdialoge 2015

Der vom Energiewendeministerium initiierte Dialog war dem formalen Genehmigungsverfahren vorgeschaltet.

Das Faltblatt zum Beteiligungsverfahren gibt einen Überblick über die Planungsschritte des Dialogverfahrens.

Abschnitt 1: Raum Lübeck - Kreise Segeberg/Stormarn

Inhaltlich verantwortlich für die Protokolle, Präsentationen und Karten sind die jeweils genannten Autoren. Die Protokolle und Präsentationen repräsentieren nicht notwendigerweise die Auffassungen und Positionen des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung.

Abschnitt 2/3: Raum Lübeck – Siems/Raum Göhl

Inhaltlich verantwortlich für die Protokolle, Präsentationen und Karten sind die jeweils genannten Autoren. Die Protokolle und Präsentationen repräsentieren nicht notwendigerweise die Auffassungen und Positionen des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung.

Kommunale Info-Runden für Bürgermeister/innen 2014/2015

Um bereits im ersten Schritt des informellen Beteiligungsverfahrens die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister betroffener Ämter, Gemeinden und Städte zu informieren und zu beteiligen und so kommunale Sichtweisen einfließen zu lassen, hat das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume zu kommunalen Informationsrunden eingeladen.

1. Abschnitt der Ostküstenleitung am 1. und 2. Dezember 2014

2. und 3. Abschnitt der Ostküstenleitung am 11. und 12. März 2015

Fachdialoge 2015

Im Rahmen des Dialogverfahrens ergaben sich fachliche Schwerpunkte, die in speziellen Fachdialog-Veranstaltungen z.B. mit Vereinen und Verbänden sowie Fachbehörden der Region bearbeitet wurden.

1. Abschnitt der Ostküstenleitung

"Kulturraum und Denkmalschutz" am 11. Februar 2015 in Lübeck

"Natur- und Artenschutz" am 19. März 2015 in Bad Segeberg

2. und 3. Abschnitt

Fachdialog "See- und Erdkabel" am 8. Juni 2015 in Scharbeutz

"Natur- und Artenschutz" am 22. Juni 2015 in Eutin

Konferenzen 2015

Die Ergebnisse der Bürger- und Fachdialoge wurden in Konferenzen zusammengefasst.

Minister Habeck vor Plenum bei Dialogveranstaltung zur Ostküstenleitung Minister Habeck vor Plenum bei Dialogveranstaltung zur Ostküstenleitung (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) © DUH

Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume hat zu Beginn des informellen Dialogverfahrens zu zwei Auftaktkonferenzen für den Abschnitt 1 der Ostküstenleitung im November 2014 und für die Abschnitte 2/3 im März 2015 eingeladen. Die Ergebnisse der darauf folgenden Bürger- und Fachdialoge wurden dann im Rahmen von Ergebniskonferenzen im April und im Juli 2015 vorgestellt und diskutiert.
Die Einladungsschreiben, Videomitschnitte und Präsentationen zu den Konferenzen finden Sie im Folgenden.

Auftaktkonferenz 1. Abschnitt am 26.11.2014 in Bad Oldesloe

Ergebniskonferenz 1. Abschnitt am 22. April 2015 in Bad Oldesloe

Auftaktkonferenz 2. und 3. Abschnitt ( Lübeck / Göhl / Siems) der Ostküstenleitung am 4. März 2015 in Scharbeutz

Bilanzkonferenz 2. und 3. Abschnitt (Lübeck / Göhl / Siems) der Ostküstenleitung am 13. Juli 2015 in Eutin

Realisierungsvereinbarung

Realisierungsvereinbarung Ostküstenleitung, 2016 (PDF 173KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Projektbeschreibung 380-kV-Ostküstenleitung

alle öffnen

Verlauf der Ostküstenleitung

Die geplante 380-kV-Ostküstenleitung ist eines der zentralen Stromnetzausbauprojekte in Schleswig-Holstein.

mehr lesen

Dialog- und Planungsphasen

Ansprechpartnerin für den Dialog zum Stromnetzausbau im Energiewendeministerium SH

Rotraud Hänlein
Bürgerdialog Stromnetzausbau
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft,
Umwelt, Natur und Digitalisierung
des Landes Schleswig-Holstein
Mercatorstraße 3
24106 Kiel
Tel. 0431 988 – 7656
E-Mail: stromnetzausbau@melund.landsh.de

Teilen: