Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Auszeichnungen - Ehrennadeln

Staatskanzlei

Auszeichnungen - Ehrennadeln

Menschen, die über viele Jahre ehrenamtlich tätig gewesen sind, können mit der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet werden. Vorausgesetzt werden selbstständige Leistungen über einen langen Zeitraum.

Die Verleihung der Ehrennadel setzt eine lange ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit voraus. Das ehrenamtliche Engagement muss in einer außergewöhnlichen selbstständigen Leistung bestehen. Die Ehrennadel ist 15 Millimeter groß, besteht aus Silber und zeigt das Landeswappen.

Laudationes

Ministerpräsident Daniel Günther wird am 20. November in Kiel sechs Schleswig-Holsteinern für ihr ehrenamtliches Engagement die Ehrennadel des Landes verleihen.

alle öffnen

Walter Gaul, Lübeck

Walter Gaul engagiert sich seit fast 50 Jahren für die Feuerwehr. Als stellvertretender Ortswehrführer bzw. Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Israelsdorf hatte er 16 Jahre lang besonders die gute technische Ausstattung der Wehr im Blick. Nachdem er zwölf Jahre Beisitzer im Stadtfeuerwehrverband Lübeck war, wurde er 2002 stellvertretender Stadtwehrführer. Wichtig war ihm die Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Lübeck. Darüber hinaus setzt er sich für eine gute Ausstattung der etwa 1.200 Einsatzkräfte ein. Er mahnt stets die Politik, sich fraktionsübergreifend dafür stark zu machen, die notwendigen Gelder für die Wehren zur Verfügung zu stellen.

Ehrennadel des Landes, November 2018

Heidrun Gomberg, Altenkrempe

Heidrun Gomberg engagiert sich seit zwei Jahrzehnten im Tierschutz. Seit Gründung der Tierhilfe Ostholstein war sie Vorsitzende und leitete die Tierauffangstation in Stolpe auf ihrem Privatgelände. Jährlich wurden etwa 500 Tiere aufgenommen. Mit weiteren Vereinsmitgliedern baute sie Gehege und Unterbringungsmöglichkeiten. Ein Sturz hatte einen langen Klinikaufenthalt zur Folge. Heute steht Heidrun Gomberg für den Tierschutz im Kreis Ostholstein wieder beratend zur Verfügung. Sie gibt telefonische Hilfestellungen und nimmt verletzte Wildtiere in Obhut, die sie nach der Gesundung wieder auswildert.

Ehrennadel des Landes, November 2018

Wolfgang Hipp, Uetersen

Wolfgang Hipp engagiert sich seit über 20 Jahren für junge Menschen mit und ohne Behinderung. Er hat 1996 gemeinsam mit seiner Frau die Bezalel-Kunstwerkstatt für Schüler der Elmshorner Roboisenschule ins Leben gerufen. Damit wollte er als Lehrer für Kunst und Werken das pädagogische Angebot erweitern. Mit der Kunstwerkstatt ist es ihm gelungen, junge Menschen mit und ohne Behinderungen zusammenzubringen, deren Selbstbewusstsein zu stärken und die individuelle Ausdrucksfähigkeit zu fördern. Die überregionalen Ausstellungen haben das Inklusionsprojekt über die Grenzen der Schule hinaus bekannt gemacht.

Ehrennadel des Landes, November 2018

Rüdiger Kirkskothen, Kiel

Rüdiger Kirkskothen setzt sich für das Miteinander im Kieler Stadtteil Elmschenhagen/Kroog ein. Seit 1980 engagiert er sich in der Arbeitsgemeinschaft "Krooger Vereine", aus der die Veranstaltungsreihe "Kultur vor Ort Kroog" und der gleichnamige Verein hervorgingen. Rüdiger Kirkskothen ist 2. Vorsitzender und Organisator zahlreicher Kulturveranstaltungen. Er engagiert sich außerdem in Gremien der katholischen Kirche, im Kirchenchor der Gemeinde Heilig Kreuz und im Kommunalverein Kiel-Elmschenhagen von 1959. Außerdem hat er an der Vereins- und Stadtteilchronik mitgewirkt. Er war Mitglied der Kieler Ratsversammlung sowie Vorsitzender des Ortsbeirates Elmschenhagen/Kroog.

Ehrennadel des Landes, November 2018

Isabel Kosiolek, Klein Pampau

Isabel Kosiolek engagiert sich seit mehr 25 Jahren im sozialen Bereich. Bereits mit 16 Jahren begann sie ihr Engagement im Ortsverband Wentorf des Sozialverbandes Deutschland und war von 1992 bis 1994 stellvertretende Schriftführerin und bis 1996 Schriftführerin. Danach hat sie die Leitung übernommen. Heute ist Isabel Kosiolek Schriftführerin im Kreisvorstand Herzogtum Lauenburg und stellvertretende Kreisvorsitzende. Sie organisierte Veranstaltungen unter dem Motto "Gemeinsam statt einsam". Zudem berät sie in Angelegenheiten von Schwerbehinderung, Rente, Grundsicherung, Pflege und in Krankenkassenangelegenheiten. Seit 2012 ist sie ehrenamtliche Richterin am Sozialgericht in Itzehoe.

Ehrennadel des Landes, November 2018

Antje Stock, Nortorf

Antje Stock engagiert sich seit mehr als 20 Jahren für ältere und hilfebedürftige Menschen im Seniorenhaus "Simeon" in Nortorf. Sie kümmert sich ehrenamtlich um die Bewohnerinnen und Bewohner, die zum großen Teil mental oder körperlich eingeschränkt sind. Durch ihre ständige Präsenz entlastet Antje Stock das hauptamtliche Betreuungspersonal. Sie unterstützt bei der Erledigung der Alltagsaufgaben, beim Essen, beim Gedächtnistraining oder bei Gymnastikstunden. Daneben veranstaltet sie regelmäßig Basare mit handwerklichen Produkten, deren Erlöse der Seniorenarbeit zugutekommen.

Ehrennadel des Landes, November 2018