Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Auszeichnungen - Ehrennadeln

Staatskanzlei

Auszeichnungen - Ehrennadeln

Menschen, die über viele Jahre ehrenamtlich tätig gewesen sind, können mit der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet werden. Vorausgesetzt werden selbstständige Leistungen über einen langen Zeitraum.

Die Verleihung der Ehrennadel setzt eine lange ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit voraus. Das ehrenamtliche Engagement muss in einer außergewöhnlichen selbstständigen Leistung bestehen. Die Ehrennadel ist 15 Millimeter groß, besteht aus Silber und zeigt das Landeswappen.

Laudationes

Ministerpräsident Daniel Günther hat am 24. September die Ehrennadel des Landes an sieben ehrenamtlich engagierte Schleswig-Holsteiner verliehen.

Menschengruppe Ministerpräsident Daniel Günther (1.v.r.) überreichte Lisa Ketelsen (v.l.), Joachim Globisch, Hans-Hermann Otten, Klaus Hoth, Jürgen Sievers, Adolf und Ursula Assmann die Ehrennadel am 24. September 2019. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ministerpräsident Daniel Günther (1.v.r.) überreichte Lisa Ketelsen (v.l.), Joachim Globisch, Hans-Hermann Otten, Klaus Hoth, Jürgen Sievers, Adolf und Ursula Assmann die Ehrennadel am 24. September 2019. © Frank Peter

alle öffnen

Adolf Assmann, Großensee

Adolf Assmann kümmert sich seit Jahrzehnten mit seiner Frau um soziale Belange. Er leitet den Ortsverband Großensee der Senioren-Union und ist Delegierter auf Kreis- und Landesebene. Er hat sich dafür stark gemacht, dass in Großensee eine Boulebahn gebaut und zwei Defibrillatoren gekauft wurden.

Außerdem ist er seit vielen Jahren bei der Trittauer Tafel im Einsatz und engagierte sich von 1997 bis 2010 in der Ausgabestelle Großlohe der Ahrensburger Tafel ehrenamtlich. Er war auch im sportlichen Bereich, als Blutspender und in der Freiwilligen Feuerwehr Großensee engagiert. Dort hat er eine Sammlung von Feuerwehrhelmen aufgebaut.

Ehrennadel des Landes, September 2019

Ursula Assmann, Großensee

Ursula Assmann war Mitbegründerin der Trittauer Tafel und hat diese als stellvertretende Vorsitzende bis 2015 geprägt. Daneben war sie seit 1997 in der Stormarner Tafel engagiert. Gemeinsam mit ihrem Mann setzt sie sich im Ortsverband Großensee der Senioren-Union ein. Seit Jahrzehnten stellt sie sich als Wahlhelferin zur Verfügung und war lange kommunalpolitisch engagiert. Sie war Mitglied und Vorsitzende verschiedener Ausschüsse sowie stellvertretende Bürgermeisterin. Im Spiel & Sportverein Großensee hat sie ihr Ehrenamt in den 70er Jahren aufgenommen und ist heute Schriftführerin.

Ehrennadel des Landes, September 2019

Joachim Globisch, Bad Oldesloe

Joachim Globisch hat sein ehrenamtliches Engagement 1983 im Kinder- und Jugendhaus St. Josef in Bad Oldesloe aufgenommen, in dem er früher lebte. Er kümmert sich um die Freizeitangebote für die Bewohner und leitet seit 35 Jahren einmal wöchentlich deren gemeinsame Aktivitäten. Er ist Ansprechpartner für Kinder und Jugendliche, die er im Tischtennis, Billard sowie Kick-Fußball anleitet. Joachim Globisch organisiert jährlich zur Adventszeit ein Allround-Turnier aller drei Sportarten und unterstützt weitere Veranstaltungen der Einrichtung sowie die Deutsche Fußballmeisterschaft der Kinder- und Jugendhilfe. Zudem engagiert er sich seit Jahrzehnten im Zeltlagerteam der Katholischen Kirchengemeinde St. Vicelin.

Ehrennadel des Landes, September 2019

Klaus Hoth, Eutin

Klaus Hoth engagierte sich zunächst zehn Jahre im Vorstand der damaligen Kaufmännischen Vereinigung Eutin, der heutigen Wirtschaftsvereinigung Eutin. Er hat sie 20 Jahre geleitet und für mehrere Branchen geöffnet. Unter seiner Leitung hat die Vereinigung die Innenstadt-Initiative ins Leben gerufen, verkaufsoffene Sonntage eingerichtet und die Lichterstadt sowie die Rodel- und Eisbahn ermöglicht, um die Kreisstadt attraktiver zu machen. Zudem hat Klaus Hoth Maßnahmen angeschoben, um die traditionsreichen Eutiner Festspiele zu retten und in ein sicheres Fahrwasser zu geleiten.

Ehrennadel des Landes, September 2019

Lisa Ketelsen, Börm

Lisa Ketelsen engagiert sich seit 1998 in der „Initiative für Kinder von Tschernobyl Rendsburg und Umgebung“ und gehört seit 2001 als Beisitzerin zum Vereinsvorstand. Sie hat bis 2018 Ferienaufenthalte in Schleswig-Holstein für Kinder aus Weißrussland und ihre Begleitungen ermöglicht. Sie war Gruppenbetreuerin und kümmerte sich um Kleidung, ärztliche Versorgung, Spenden, Ausflüge und Hilfstransporte. Daneben organisierte sie die Finanzierung von Hilfsprogrammen und nahm zehn Kinder in ihrer Familie auf. Lisa Ketelsen war im Landfrauenverein, beim Deutschen Roten Kreuz, der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft sowie im sportlichen, kulturellen und kirchlichen Bereich engagiert. Seit 2015 ist sie Vorsitzende des Seniorenvereins „Harmonie“.

Ehrennadel des Landes, September 2019

Hans-Hermann Otten, Boostedt

Hans-Hermann Otten macht sich für die sozialmedizinische Nachsorge von schwerkranken Kindern stark und hat diese durch Spenden von über 100.000 Euro unterstützt. Vor zehn Jahren initiierte er erstmalig ein Benefizkonzert zu Gunsten der Einrichtung „Bunter Kreis Nord“. Seitdem geht der Erlös der jetzt jährlich von ihm organisierten Wohltätigkeitsveranstaltung vollständig an den „Bunten Kreis Nord“. In den 1990er Jahren kümmerte er sich gemeinsam mit seiner Frau um Aussiedler aus Russland und stellte sein Haus als zentrale Sammelstelle für Kleidung und Lebensmittel zur Verfügung.

Ehrennadel des Landes, September 2019

Jürgen Sievers, Flensburg

Jürgen Sievers war zwölf Jahre Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr „Innenstadt“ in Flensburg, wurde zusätzlich 1994 zunächst stellvertretender Stadtwehrführer und übernahm 2005 das Amt des Stadtwehrführers. Seit dieser Zeit macht er sich für die Kooperation zwischen der Berufsfeuerwehr Flensburg und den sechs Freiwilligen Feuerwehren der Stadt stark. Er hat sich bei der Stadt für mehr Haushaltsmittel eingesetzt, um die Freiwilligen Wehren mit Fahrzeugen und Geräten besser auszustatten. Darüber hinaus kümmert er sich um die Nachwuchsarbeit in der Jugendwehr.

Ehrennadel des Landes, September 2019