Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Abwasser

© M. Staudt / grafikfoto.de

Das Abwasser aus Haushalten, Gewerbe und Industriebetrieben muss bevor es in Flüsse, Küstengewässer oder Seen eingeleitet wird, in einer Behandlungsanlage (Kläranlage) so weit von seiner Schmutz- und Schadstofffracht befreit werden, wie dies bei Einhaltung der jeweils in Betracht kommenden Verfahren nach dem Stand der Technik möglich ist.

In Schleswig-Holstein sind inzwischen 94,8 Prozent der Bevölkerung an die öffentliche Kanalisation angeschlossen. Alle anderen Haushalte können aus wirtschaftlichen Gründen nicht an die zentrale Kanalisation angeschlossen werden und reinigen ihre Abwässer in dezentralen Kleinkläranlagen.

Für weitere Informationen und Hilfestellungen zum Themenbereich "Abwasser" stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ämter, amtsfreier Gemeinden und Städte, der Abwasserzweckverbände sowie der unteren Wasserbehörden der Kreise, des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume und des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein hier zur Verfügung