Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesprogramm Wirtschaft

Staatskanzlei

Landesprogramm Wirtschaft

Das Land Schleswig-Holstein legt in der Förderperiode 2014-2020 mit dem Landesprogramm Wirtschaft (LPW) ein neues Wirtschaftsförderprogramm auf.

Unter dem Slogan "Wir fördern Wirtschaft" werden im Landesprogramm Wirtschaft Fördermittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) und des Landes gebündelt.

Liste der LPW-Vorhaben 2014-2020 (EFRE-/GRW-/Landesmittel; Link zur IB.SH, wird halbjährlich aktualisiert)

Broschüre Landesprogramm Wirtschaft (PDF 708KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Übersicht über Fördermöglichkeiten aus dem LPW (PDF 584KB, Datei ist nicht barrierefrei)

LPW: Fördergrundsätze und Förderrichtlinien

Sonderförderprogramm Tourismus:
Das Land hat zudem ein Sonderförderprogramm für den Tourismus aufgelegt. Darin werden alle Fördermöglichkeiten für diese Branche gebündelt.

Förderung (Tourismus)

EFRE 2014 - 2020

Schwerpunkte der Förderung sind die Stärkung der regionalen Innovationspotenziale, Entwicklung einer wettbewerbsfähigen und nachhaltigen Wirtschaftsstruktur, die Unterstützung der Energiewende und den Aufbau umweltgerechter Wirtschafts- und Infrastrukturen sowie die nachhaltige Nutzung bestehender Ressourcen.


ITI-Westküste

Die Westküste wird mit 30 Millionen Euro im Rahmen des OP EFRE 2014-2020 gefördert. Unter dem Leitthema für die Integrierten Territorialen Investitionen „Tourismus- und Energiekompetenzregion Westküste“ (ITI-Westküste) soll die Wettbewerbsfähigkeit der Westküste Schleswig-Holsteins in der EU-Strukturfondsperiode 2014-2020 durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mit Mitteln in Höhe von 30 Millionen Euro gestärkt und unterstützt werden.

ITI-Westküste - Weiterführende Informationen

Gemeinschaftsaufgabe "Förderung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW)

Schwerpunkte der Förderung sind gewerbliche Investitionen und Investitionen in die wirtschaftsnahe Infrastruktur. Ebenso werden nichtinvestive Maßnahmen von kleinen und mittleren Unternehmen, Kooperations- und Vernetzungsvorhaben in den strukturschwachen Regionen des Landes (C- und D-Fördergebiete) unterstützt.

GRW - Weiterführende Informationen