Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Pflegeeinrichtung auswählen

© MSGJFS

Pflegeeinrichtung auswählen

Ob Sie den Lieblingssessel mit in die Pflegeeinrichtung nehmen dürfen, Haustiere erlaubt sind oder die Mahlzeiten zu angenehmen Zeiten stattfinden? Was wichtig ist, entscheiden Sie.

Wie Sie Ihr Leben leben möchten, wollen Sie sicherlich auch im Alter selbst entscheiden. Darum sollten Sie sich rechtzeitig Gedanken darüber machen, wie Ihr Leben im Alter aussehen soll. Wenn Sie zu Hause nicht mehr allein zurechtkommen und sich für eine Pflegeeinrichtung entscheiden, sollten Sie sich Ihr künftiges Zuhause vorher genau anschauen. Überlegen Sie, was Ihnen besonders wichtig ist. Hören Sie auf Ihr Gefühl und gehen Sie nicht gleich Kompromisse ein.

Bei der Wahl der Pflegeeinrichtung sollten Sie vor allem darauf achten, dass diese in der Nähe zu Ihrer vorherigen Wohngegend liegt und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. So können Nachbarn und Freunde Sie weiterhin besuchen. Auch die Höhe der Kosten ist wichtig, denn die Pflegekasse gewährt Ihnen nur festgelegte Zuschüsse.

Vertrauen Sie auf Ihr Gefühl

Wenn Sie eine Einrichtung ansehen, sollten Sie auch auf Ihr Gefühl vertrauen. Gefällt Ihnen die Atmosphäre und welchen Eindruck haben Sie von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern? Nimmt man sich Zeit für Sie und auch für ein Beratungsgespräch? Erklärt man Ihnen den Tagesablauf? Gibt es Aktivitäten, die zu Ihren Interessen passen? Können Sie eigene Möbel mitbringen?

Manche Pflegeeinrichtungen bieten ein Probewohnen oder -essen an. Nutzen Sie die Gelegenheit, um die Einrichtung genauer kennen zu lernen.

alle öffnen

Pflegeeinrichtung finden

Um eine passende Pflegeeinrichtung in der Nähe zu finden, gibt es mehrere Internetseiten mit Suchfunktion.

  • Auf der Internetseite „Heimverzeichnis.de“ können Sie nach Pflegeeinrichtungen suchen, denen von unabhängigen, ehrenamtlichen Gutachtern eine hohe Lebensqualität bescheinigt wird (Pflegeeinrichtungen mit einem „Grünen Haken“).

    Zum Heimverzeichnis mit den „Grünen Haken“

Entscheidungshilfen

Eine Kriterienliste für die Wahl der richtigen Pflegeeinrichtung von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BASGO) stellt der Landesseniorenrat Schleswig-Holstein bereit. Diese können Sie ausdrucken und zu den Pflegeheimbesichtigungen mitnehmen. Laden Sie sich die Checkliste als pdf-Datei herunter.

Zur Checkliste der BASGO

Die Bertelsmann Stiftung bietet auf ihrer Internetseite eine Standard-Checkliste zum Herunterladen und Ausdrucken an. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sich eine individuelle Checkliste zusammenzustellen. So können Sie die Kriterien aufnehmen, die Ihnen persönlich am wichtigsten sind.

Zu den Checklisten der Bertelsmann Stiftung

Vertrag abschließen

Wenn Sie sich für eine Pflegeeinrichtung entschieden haben, müssen Sie mit dieser Einrichtung einen schriftlichen Vertrag abschließen. In diesem sind alle Leistungen nach Art, Inhalt und Umfang genau festgehalten. Also beispielsweise welche Pflegeleistungen Sie vereinbaren oder etwa, ob Sie ein eigenes Bad haben. Ebenso ist aufgeführt, welches Entgelt Sie für welche Leistungen zu zahlen haben. Die Einrichtung muss Ihnen hierzu rechtzeitig vor Vertragsabschluss ausreichende schriftliche Informationen zur Verfügung stellen. Die Broschüre „Vertrag im Blick“ von der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein hilft Ihnen, alle wichtigen Aspekte beim Vertragsabschluss zu berücksichtigen. Sie können sich die Broschüre herunterladen und ausdrucken.

Zur Broschüre „Vertrag im Blick“

Offene Fragen klären und eine Entscheidung treffen

Zusätzlich sollten Sie sich beraten lassen und sich mit Freunden oder Verwandten austauschen. Nehmen Sie den Vertrag mit nach Hause und lesen Sie ihn in Ruhe durch. Lassen Sie sich Zeit. Erst wenn alle Ihre Fragen geklärt sind, sollten Sie ihn unterschreiben.

In den Pflegestützpunkten berät man Sie kostenlos zu diesem Thema.

Zu den Pflegestützpunkten in Schleswig-Holstein

Auch die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein berät Sie bei Ihren Vertragsfragen. Sie können anrufen oder bei einer Beratungsstelle vor Ort vorbeigehen, um einen Termin zu vereinbaren. Für die persönliche Beratung wird eine Gebühr erhoben, die sich nach der Länge der Beratungszeit richtet.

Zur Übersicht der Beratungsstellen der Verbraucherzentrale in Schleswig-Holstein