Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesprogramm Wirtschaft

Staatskanzlei

Landesprogramm Wirtschaft

Das Land Schleswig-Holstein legt in der Förderperiode 2014-2020 mit dem Landesprogramm Wirtschaft (LPW) ein neues Wirtschaftsförderprogramm auf.

Unter dem Slogan "Wir fördern Wirtschaft" werden im Landesprogramm Wirtschaft Fördermittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) und des Landes gebündelt.

Liste der LPW-Vorhaben 2014-2020 (EFRE-/GRW-/Landesmittel; Link zur IB.SH, wird halbjährlich aktualisiert)

Broschüre Landesprogramm Wirtschaft (PDF 708KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Übersicht über Fördermöglichkeiten aus dem LPW (PDF 584KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Förderrichtlinien Landesprogramm Wirtschaft

Sonderförderprogramm Tourismus:
Das Land hat zudem ein Sonderförderprogramm für den Tourismus aufgelegt. Darin werden alle Fördermöglichkeiten für diese Branche gebündelt.

Förderung (Tourismus)

EFRE 2014 - 2020

Schwerpunkte der Förderung sind die Stärkung der regionalen Innovationspotenziale, Entwicklung einer wettbewerbsfähigen und nachhaltigen Wirtschaftsstruktur, die Unterstützung der Energiewende und den Aufbau umweltgerechter Wirtschafts- und Infrastrukturen sowie die nachhaltige Nutzung bestehender Ressourcen.


ITI-Westküste

Die Westküste wird mit 30 Millionen Euro im Rahmen des OP EFRE 2014-2020 gefördert. Unter dem Leitthema für die Integrierten Territorialen Investitionen „Tourismus- und Energiekompetenzregion Westküste“ (ITI-Westküste) soll die Wettbewerbsfähigkeit der Westküste Schleswig-Holsteins in der EU-Strukturfondsperiode 2014-2020 durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mit Mitteln in Höhe von 30 Millionen Euro gestärkt und unterstützt werden.

ITI-Westküste - Weiterführende Informationen

Gemeinschaftsaufgabe "Förderung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW)

Schwerpunkte der Förderung sind gewerbliche Investitionen und Investitionen in die wirtschaftsnahe Infrastruktur. Ebenso werden nichtinvestive Maßnahmen von kleinen und mittleren Unternehmen, Kooperations- und Vernetzungsvorhaben in den strukturschwachen Regionen des Landes (C- und D-Fördergebiete) unterstützt.

GRW - Weiterführende Informationen