Navigation und Service

Thema : Opferschutzbeauftragte und Zentrale Anlaufstelle

Opferschutzbeauftragte und Zentrale Anlaufstelle



Letzte Aktualisierung: 02.02.2023

Wir haben ein Hilfetelefon für die Betroffenen der Messerattacke in der Regionalbahn bei Brokstedt eingerichtet:

Unter der Rufnummer für Betroffene erhalten Sie professionelle Unterstützung: 0800 0007554
Unter der Rufnummer für Betroffene erhalten Sie professionelle Unterstützung: 0800 0007554


Gottesdienst am 05.02.2023 (PDF, 393KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Betroffene aus Hamburg können sich auch an den Opferbeauftragten in Hamburg unter der Telefonnummer 040-42863-4600 wenden.

Die Beauftragte

Zum 1. Juli 2020 ist Ulrike Stahlmann-Liebelt (Ltd. Oberstaatsanwältin i.R.) zur Opferschutzbeauftragten des Landes Schleswig-Holstein ernannt worden, um sich der Sicherstellung schneller und unbürokratischer Hilfe und Unterstützung für Betroffene von Straftaten zu widmen.

Zentrale Anlaufstelle für Opfer von Straftaten und deren Angehörige

Unterstützt wird die Opferschutzbeauftragte durch das Team der Zentralen Anlaufstelle, das aus zwei Juristinnen, einer Pädagogin und einer Justizangestellten besteht.  

Sollten Sie eine Rechtsberatung benötigen, können Sie sich dafür an eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl wenden.

Wir vermitteln Sie an

  • Opferhilfeeinrichtungen,
  • Einrichtungen, die psychosoziale Prozessbegleitung anbieten und
  • Ansprechpersonen zum Thema Opferentschädigung.

Wir informieren über

  • Zeugen- und Opferrechte,
  • den Ablauf des Ermittlungs- und Strafverfahrens
    Wir beantworten Ihnen gerne allgemeine Fragen zum generellen Ablauf von Ermittlungs- und Strafverfahren. Antworten auf einzelfallbezogene Fragen zu einem bestimmten Ermittlungs- oder Strafverfahren können wir Ihnen nicht geben, da wir aus rechtlichen Gründen keine Rechtsberatung anbieten dürfen. Wir können nicht auf polizeiliche, staatsanwaltschaftliche oder gerichtliche Akten zugreifen und haben auch nicht das Recht, diese einzusehen. Sollten Sie eine Rechtsberatung benötigen, können Sie sich dafür an eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl wenden.
  • aktuelle Projekte und Gesetzesänderungen aus dem Bereich des Opferschutzes.

Zusammen sind wir für Sie da.

Hier finden Sie die Datenschutzinformationen.

So erreichen Sie uns 

  • Per Telefon:
    0431-988 3763
  • Per E-Mail:
    zentraleanlaufstelle@jumi.landsh.de
  • Per Post:
    Ministerium für Justiz und Gesundheit
    Zentrale Anlaufstelle für Opfer von Straftaten
    und deren Angehörige
    Lorentzendamm 35
    24103 Kiel

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen