Navigation und Service

Thema : Impfen

Hinweise zur Corona-Schutzimpfung


Seit 1. April 2023 ist die Corona-Schutzimpfung in der Regelversorgung. Hier finden Sie Informationen, wo Sie sich ab sofort impfen lassen können.

Letzte Aktualisierung: 01.04.2023

Seit April 2023 wird die Corona-Schutzimpfung in Schleswig-Holstein vollständig bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, teilnehmenden Betriebsärztinnen und Betriebsärzten sowie in impfenden Apotheken durchgeführt. Wie Anfang November angekündigt endete auch in Schleswig-Holstein mit dem letzten Impftag am 31. März 2023 die Zeit der Impfstellen und mobilen Impfteams im Land.

Warum ist eine Corona-Schutzimpfung wichtig?

Das Coronavirus ist in Deutschland weiterhin verbreitet. Die Impfung gegen das Coronavirus ist der wirksamste Schutz vor COVID-19, insbesondere vor schweren Krankheitsverläufen und Langzeitfolgen (Long COVID).

Wer kann sich impfen lassen?

Grundsätzlich können sich in Deutschland alle Menschen ab 6 Monaten gegen COVID-19 impfen lassen. Ob eine Impfung für Sie sinnvoll ist, klären Sie im Aufklärungsgespräch mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin.

Wie und wo kann ich mich gegen das Coronavirus impfen lassen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Corona-Schutzimpfung zu erhalten:

  1. In Absprache mit dem Haus- oder Facharzt/-ärztin können Sie in den Praxen einen Impftermin erhalten.
  2. Auch bei Betriebs- und Privatärzten/-ärztinnen können Sie einen Impftermin erhalten.
  3. Auch in impfenden Apotheken können Sie sich gegen Corona impfen lassen.

Überall dort können Erst-, Zweit- und Auffrischimpfungen durchgeführt werden.

Die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein bietet unter folgendem Link eine Arztsuche an: https://arztsuche.kvsh.de/

Impfende Apotheken finden Sie unter: https://www.mein-apothekenmanager.de/

An wen kann ich mich bei Fragen zur Impfung wenden?

Bei medizinischen Fragen wenden Sie sich bitte an eine Hausärztin / einen Hausarzt oder eine Impfärztin / den Impfarzt.

Informationen rund um die Impfung

Die Corona-Schutzimpfung war der Schlüssel bei der Pandemiebewältigung. Das Impfen war das zentrale Werkzeug um schweren Krankheitsverläufen und Hospitalisierungen zu begegnen. Durch das Impfen ließ sich eine Immunität in weiten Teilen der Bevölkerung erreichen. Die Ständige Impfkommission (STIKO, angesiedelt am Robert-Koch-Institut, RKI) erstellte auf der Grundlage der Daten zu Wirksamkeit und Sicherheit der jeweiligen zugelassenen Impfstoffe die Impfempfehlungen, sodass die Corona-Impfstoffe effektiv eingesetzt werden konnten.

Aktuelle Informationen zur Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung finden Sie unter den aufgeführten Links des Robert Koch-Instituts (RKI) und des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG):

Presseinformation zum Thema:
Letzter Impftag in den Impfstellen des Landes am 31. März - Corona-Schutzimpfung geht in die Regelversorgung über (pdf-Dokument)

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen