Navigation und Service

Schwarzsauer

Schwarzsauer oder niederdeutsch "Swattsuer" ist ein altes schleswig-holsteinisches Gericht, das aus Schweineblut hergestellt wird. Schwarzsauer wurde in Norddeutschland traditionell am Tag der Schlachtung zubereitet.

Letzte Aktualisierung: 11.10.2022

Das frische Schweineblut und alles, was nicht für die Wurst- oder Frischfleischherstellung verarbeitet wurde, konnte so noch sinnvoll verwertet werden. Schwarzsauer beschreibt die Farbe des Schweinebluts, das unter der Zugabe von Essig gerinnt und völlig schwarz wird. Dazu werden verschiedene Gewürze wie Zwiebeln, Nelken, Pfefferkörner oder Lorbeer mit etwas Zucker in Essigwasser aufgekocht und hinzu gegeben.

Schwarzsauer wird häufig mit Kartoffeln oder Klößen gegessen. Aufgrund seiner preiswerten Zutaten war das Gericht besonders in den ärmeren Bevölkerungsschichten und in Hungerszeiten beliebt. Heute wird es nur noch sehr selten hergestellt.

Rezept

Für 4 Personen

  • 1 kg Bauchfleisch oder anderes durchwachsenes Fleisch in gulaschgroße Würfel schneiden.
  • Kochen Sie einen kräftigen Sud aus 1,5 L Wasser
  • 1 Teilstrich Essig Essenz
  • 2 TL Salz
  • 2 geschälte Zwiebeln
  • Dann 3-4 Lorbeerblätter und einen halben Teelöffel Pfefferkörner dazugeben und das Fleisch darin gar kochen.

1 Liter Blut unterrühren, gut aufkochen und abschmecken. Vorsicht, das Blut brennt schnell an. Dazu schmecken Kartoffeln und Grießklöße.

Für die Grießklöße

  • 1 Liter Milch,
  • 300 g Grieß
  • und eine Prise Salz zu einem Brei kochen und abkühlen lassen.
  • Zum kalten Brei 2 ganze Eier und 5 EL Mehl geben.
  • Mit einem Löffel Klöße abstechen und in einem Topf mit Wasser ziehen lassen, bis sie oben schwimmen.

(Mit freundlicher Genehmigung des LandFrauenVereins Probsteierhagen e.V.)

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen

Mastodon