Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Lehrkräftegesundheit

© photocase mareczko

Gesundheit ist in der zunehmend komplexer werdenden schulischen Arbeitswelt mit vielfältigen Anforderungen ein wichtiges Thema für Lehrkräfte in jeder Phase ihrer Berufslaufbahn und für Schulleiterinnen und Schulleiter im Rahmen ihrer Führungsverantwortung.

Die Gesunderhaltung am Arbeitsplatz Schule ist für Lehr- und Führungskräfte eine wichtige Aufgabe, die es aktiv zu gestalten gilt und innerhalb derer die verschiedenen Determinanten der Gesundheit bedeutsam sind: körperliche, psychische, soziale. Darüber hinaus ist es Aufgabe der Personalräte nach § 50 Mitbestimmungsgesetz durch Anregung, Beratung und Auskunft Arbeitsschutz und Unfallverhütung in den Blick zu nehmen.

Mit Fortbildungs-und Unterstützungsangeboten stehen vor allem drei Institutionen den Lehrkräften, Schulleitungen und Personalräten zur Verfügung:

  1. Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH)
  2. Arbeitsmedizinischer Dienst (BAD)
  3. Schulpsychologischer Dienst.

Umfrage zur Lehrkräftegesundheit

Wie schätzen Lehrkräfte ihre Gesundheit und Arbeitsfähigkeit ein? Das wollte das Bildungsministerium von den Lehrkräften wissen und hat im November 2017 eine freiwillige Umfrage gestartet. Danach geben 52 Prozent der Lehrkräfte an, über eine gute bis sehr gute Arbeitsfähigkeit zu verfügen. 79 Prozent haben zurückgemeldet, sie hätten eine gute bis ausgezeichnete allgemeine Gesundheit. 72 Prozent geben an, mit ihrer Arbeit im Allgemeinen zufrieden zu sein. Allerdings geben auch 90 Prozent an, durch Lärm und Geräusche am Arbeitsplatz belastet zu sein, und 62 Prozent nennen als belastenden Faktor die Zunahme von Aufgaben. Bildungsministerin Karin Prien sagte: „Wir wollen mit den Lehrkräften eine offene Diskussion darüber führen, welche Belastungen sie haben und welche Unterstützung sie brauchen. Deshalb haben wir als erstes Bundesland überhaupt unsere Lehrerinnen und Lehrer befragt, wie es ihnen am Arbeitsplatz Schule geht und wie sie selbst ihre Belastungen einschätzen.“

Weitere Informationen

Fast drei Viertel der Lehrer im echten Norden sind mit ihrer Arbeit zufrieden – das geht aus einer Umfrage hervor. Es gibt aber auch Belastungen.

Das Bildungsministerium hat in der Verpflichtung des Arbeitgebers nach arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften die arbeitsmedizinische Betreuung der Lehrkräfte bereitzustellen.

Wie werde ich wieder gesund?

Wie kann ich trotz dauerhaft eingeschränkter Leistungsfähigkeit meine Aufgaben erfüllen?

Wie bleibe ich gesund?

Ein Aspekt der Professionalisierung von Lehrkräften ist der Erwerb von Kompetenzen, um mit psychischen, physischen und sozialen Belastungen des Schulalltags konstruktiv umgehen zu können.