Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Portraitfoto Dr. Heiner Garg
Dr. Heiner Garg

Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

© photographee.eu / fotolia.de
ein Mann beim Malen mit Jugendlichen und Erwachsenen © MSGJFS
08.08.2019

Mi­nis­ter Hei­ner Garg un­ter­wegs

Aus dem Terminkalender des Ministers für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Mehrere Kinderzeichnungen, darunter ein Junge und ein Mädchen. Sozialministerium
04.06.2019

Ki­ta­re­form2020

Die Neuordnung der Kita-Finanzierung ist ein Leitprojekt dieser Landesregierung. Jetzt liegt der Gesetzentwurf zur KiTaReform2020 vor.

Drei Personen sitzen nebeneinander an einem Tisch und halten einen unterschriebenen Vertrag in die Höhe. © dpa
16.08.2019

Ki­ta-Ver­ein­ba­rung un­ter­zeich­net

Das Land erhält vom Bund 191 Millionen Euro aus dem "Gute-Kita-Gesetz". In Kiel unterzeichneten Ministerpräsident Günther und Bundesministerin Giffey …

Ein Mädchen und ein Mann sitzen an einem Tisch. Das Mädchen hält einen roten Stift in der Hand. © Sozialministerium
05.08.2019

Ge­mein­sam groß wer­den

Zum Abschluss seiner Sommertour besuchte Familienminister Dr. Garg eine Kita in Schleswig und das Stadtspiel "Eck-Town-City" in Eckernförde.

Ein Mann, ein Junge und eine Frau stehen vor einem dicken Ast im Wald. Der Mann hat eine Säge in der Hand und sägt an dem Ast. © Familienministerium
26.07.2019

Ent­de­cken, For­schen, Ler­nen

Eine Kita im Wald, Experimente für Kinder und ein besonderer Lernort für junge Menschen: Darum geht es an Tag 3 der Sommerreise von Sozialminister Garg.

Fünf Männer stehen vor einem Gebäude. © Sozialministerium
25.07.2019

Pfle­ge und Ge­bor­gen­heit

Das Land unterstützt den Bau des St.-Klemens-Hospizes in Itzehoe. Sozialminister Dr. Heiner Garg übergab dazu einen Förderbescheid über 360.000 Euro.