Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Härtefallkommission

© M. Staudt / grafikfoto.de

Ausländer:innen können sich unter bestimmten Voraussetzungen an die Härtefallkommission wenden.

Ausländer:innen können sich unter bestimmten Voraussetzungen an die Härtefallkommission wenden. Diese kann in ausländerrechtlichen Einzelfällen ein Härtefallersuchen an das Innenministerium richten. Um sich an die Härtefallkommission wenden zu können, müssen Ausländer:innen vollziehbar ausreisepflichtig sein. Für sie muss eine schleswig-holsteinische Ausländer- oder Zuwanderungsbehörde zuständig sein.

Ausreisepflichtige können sich auf keinen Fall an die Härtefallkommission wenden, wenn sie nach dem Aufenthalts- oder Asylrecht andere Möglichkeiten haben zu bleiben, wenn sie sich ausreisepflichtig im "Dublin-Verfahren" befinden oder wenn sich die Härtefallkommission bereits mit ihrem Fall befasst hat und sich seitdem keine neuen Sachverhalte ergeben haben.

So geht die Kommission vor

Stellen die Kommissionsmitglieder fest, dass dringende humanitäre oder persönliche Gründe den weiteren Aufenthalt im Bundesgebiet rechtfertigen, kann die Kommission ein Härtefallersuchen an das Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein richten. Dadurch kann das Innenministerium als oberste Landesbehörde gegenüber der zuständigen Ausländerbehörde anordnen, Aufenthaltserlaubnisse abweichend von den im Aufenthaltsgesetz geregelten Erteilungs- und Verlängerungsvoraussetzungen zu erteilen.

Ausreisepflichtige können nicht verlangen, dass sich die Härtefallkommission mit einem bestimmten Einzelfall befasst oder eine bestimmte Entscheidung trifft.

So wenden Sie sich an die Kommission

Gut zu wissen

link Fragen und Antworten

link Exemplarische Einzelfälle

info Sie können sich auch in Corona-Zeiten an die Härtefallkommission wenden.

Schreiben Sie einen Brief oder setzen Sie ein Schreiben auf, in dem Sie die dringenden humanitären oder persönlichen Gründe genau darlegen, die aus Ihrer Sicht rechtfertigen oder erfordern, dass Sie weiter im Bundesgebiet anwesend sind. Dafür müssen Sie entsprechende Nachweise und Unterlagen beifügen und ggf. begründen. Mehr Informationen dazu finden Sie in den FAQ.

Fragen und Antworten

Sie können der Härtefallkommission selbst schreiben oder sich dabei von einer Person vertreten lassen, die Sie zuvor schriftlich bevollmächtigt haben. Dies können zum Beispiel Angehörige, Rechtsanwält:innen, Mitarbeiter:innen von Betreuungseinrichtungen, Flüchtlingsverbänden und anderen Organisationen oder andere sein, die sich für die Ausreisepflichtigen einsetzen wollen.

Zum Herunterladen

Vordrucke für die Einverständniserklärung und die Vertretungsvollmacht können Sie herunterladen oder bei der Geschäftsstelle anfordern. Um weitere Sachverhalte aufzuklären, wird die Geschäftsstelle der Härtefallkommission Sie oder Ihre:n Bevollmächtigte:n kontaktieren und ggf. um konkrete ergänzende Unterlagen sowie Darstellungen bitten.

Bitte schicken Sie uns Ihre Unterlagen möglichst per Post. Sie erhalten eine Eingangsbestätigung.

Kontakt

Härtefallkommission beim Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein

Postfach 7125
24171 Kiel

Christiane Keller
Telefon: 0431 988-2152
Fax: 0431 988-614-2152

Anke Göttsch
Telefon: 0431 988-2730
Fax: 0431 988-614-2730

Rechtliche Grundlagen

Rechtliche Grundlagen für die Einrichtung und Arbeit der Härtefallkommission sind neben § 23a Aufenthaltsgesetz die §§ 10 bis 17 der Landesverordnung zur Regelung von Aufgaben und Zuständigkeiten der Ausländerbehörden und bei der Aufnahme von Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedlern sowie ausländischen Flüchtlingen und zur Einrichtung und dem Verfahren einer Härtefallkommission (Ausländer- und Aufnahmeverordnung – AuslAufnVO). Daneben haben die Kommissionsmitglieder noch Verfahrensgrundsätze beschlossen.

Verfahrensgrundsätze der Härtefallkommission

Informationen zum Datenschutz

Informationsblatt zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person gemäß Artikel 13 DSGVO

Informationsblatt zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei Dritten DSGVO gemäß Artikel 14 DSGVO