Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© M. Staudt/grafikfoto.de

  Bildungsministerin Karin Prien gibt den Startschuss zur landesweiten Juniorwahl KIDS in der Grundschule Russee:"Das ist ein Tag gelebter Demokratie" 

Datum 01.03.2019

 

 KIEL. "Demokratie will gelernt sein, Demokratie muss gelebt werden, und Demokratie geht nicht ohne ein Grundwissen über Zusammenhänge", sagte heute (1. März) Bildungsministerin Karin Prien in der Grundschule Kiel-Russee. Prien gab dort den Startschuss für das landesweite Grundschulprojekt zur demokratischen Bildung, der "Juniorwahl KIDS". Alle Grundschulen in Schleswig-Holstein sind mit ihren 3. und 4. Jahrgängen eingeladen. Die Russeer Schule durfte das Unterrichtsmaterial schon im Vorfeld testen und hat heute den ersten von Schülern und Schülerinnen sowie Lehrkräften vorbereiteten Wahltag. "Wir haben alle Grundschulen zum Mitmachen eingeladen - ich hoffe, dass möglichst viele Spaß daran haben - es lohnt sich", sagte die Bildungsministerin. 

An der Juniorwahl KIDS 2019 in Schleswig-Holstein können landesweit alle Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen teilnehmen. In einer Kombination aus inhaltlicher Vorbereitung im Unterricht und einem Wahlakt erleben die Schülerinnen und Schüler spielerisch, was sich hinter demokratischen Wahlen verbirgt: Sie gründen fiktive Parteien, bestimmen Spitzenkandidaten, machen Wahlkampf und organisieren am Ende einen Wahltag mit allem Drum und Dran: Die Kinder richten mit den Lehrkräften ein Wahllokal ein, bilden einen Wahlvorstand und los geht's: Wählen statt Klassenarbeit.... 

Ministerin Prien dankte den engagierten Lehrerinnen und Lehrern sowie dem Trägerverein Kumulus e.V., der von Pädagogen entwickeltes Unterrichtsmaterial zur Juniorwahl KIDS zur Verfügung stellt. "Die Juniorwahl passt haargenau zum Jahr der demokratischen Bildung, das wir für 2019 ausgerufen haben", sagte die Ministerin. In diesem Jahr, in dem 30 Jahre Mauerfall und 70 Jahre Grundgesetz gefeiert würden, soll das demokratische Bewusstsein bei Schülerinnen und Schülern besonders gestärkt, weiterentwickelt und gefestigt werden. Zahlreiche Aktivitäten, Projekte, Kooperationen - zum Beispiel mit dem Landesbeauftragten für politische Bildung - und vieles mehr prägten dieses Jahr der politischen Bildung. 

Prien: "Ich möchte, dass Demokratie und demokratische Prozesse möglichst früh erlebbar und nachvollziehbar werden." So könnten junge Menschen erfahren, welchen Wert es für sie persönlich hat, sich für eigene Belange einzusetzen, sich zu engagieren und mitzugestalten. "Schule ist die Keimzelle der Demokratie. Hier gehören Aktivitäten wie die Juniorwahl und die Projekte zum Jahr der politischen Bildung hin", hob die Ministerin hervor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verantwortlich für diesen Pressetext: Thomas Schunck I Ministerium für Bildung, Wissenschaft u. Kultur | Brunswiker Str. 16-22, 24105 Kiel | Telefon 0431 988-5805 | Telefax 0431 988- 5903 | E-Mail: pressestelle@bimi.landsh.de  I  www.schleswig-holstein.de/mbwk

 

 

KIEL. „Demokratie will gelernt sein, Demokratie muss gelebt werden, und Demokratie geht nicht ohne ein Grundwissen über Zusammenhänge“, sagte heute (1. März) Bildungsministerin Karin Prien in der Grundschule Kiel-Russee. Prien gab dort den Startschuss für das landesweite Grundschulprojekt zur demokratischen Bildung, der „Juniorwahl KIDS“. Alle Grundschulen in Schleswig-Holstein sind mit ihren 3. und 4. Jahrgängen eingeladen. Die Russeer Schule durfte das Unterrichtsmaterial schon im Vorfeld testen und hat heute den ersten von Schülern und Schülerinnen sowie Lehrkräften vorbereiteten Wahltag. „Wir haben alle Grundschulen zum Mitmachen eingeladen - ich hoffe, dass möglichst viele Spaß daran haben - es lohnt sich“, sagte die Bildungsministerin.

 

An der Juniorwahl KIDS 2019 in Schleswig-Holstein können landesweit alle Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen teilnehmen. In einer Kombination aus inhaltlicher Vorbereitung im Unterricht und einem Wahlakt erleben die Schülerinnen und Schüler spielerisch, was sich hinter demokratischen Wahlen verbirgt: Sie gründen fiktive Parteien, bestimmen Spitzenkandidaten, machen Wahlkampf und organisieren am Ende einen Wahltag mit allem Drum und Dran: Die Kinder richten mit den Lehrkräften ein Wahllokal ein, bilden einen Wahlvorstand und los geht's: Wählen statt Klassenarbeit....

 

Ministerin Prien dankte den engagierten Lehrerinnen und Lehrern sowie dem Trägerverein Kumulus e.V., der von Pädagogen entwickeltes Unterrichtsmaterial zur Juniorwahl KIDS zur Verfügung stellt. „Die Juniorwahl passt haargenau zum Jahr der demokratischen Bildung, das wir für 2019 ausgerufen haben“, sagte die Ministerin. In diesem Jahr, in dem 30 Jahre Mauerfall und 70 Jahre Grundgesetz gefeiert würden, soll das demokratische Bewusstsein bei Schülerinnen und Schülern besonders gestärkt, weiterentwickelt und gefestigt werden. Zahlreiche Aktivitäten, Projekte, Kooperationen - zum Beispiel mit dem Landesbeauftragten für politische Bildung - und vieles mehr prägten dieses Jahr der politischen Bildung.

 

Prien: „Ich möchte, dass Demokratie und demokratische Prozesse möglichst früh erlebbar und nachvollziehbar werden.“  So könnten junge Menschen erfahren, welchen Wert es für sie persönlich hat, sich für eigene Belange einzusetzen, sich zu engagieren und mitzugestalten. „Schule ist die Keimzelle der Demokratie. Hier gehören Aktivitäten wie die Juniorwahl und die Projekte zum Jahr der politischen Bildung hin“, hob die Ministerin hervor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verantwortlich für diesen Pressetext: Thomas Schunck I Ministerium für Bildung, Wissenschaft u. Kultur | Brunswiker Str. 16-22, 24105 Kiel | Telefon 0431 988-5805 | Telefax 0431 988- 5903 | E-Mail: pressestelle@bimi.landsh.de  I  www.schleswig-holstein.de/mbwk

 

Teilen:

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.