Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© M. Staudt/grafikfoto.de

Aktuelles Programm des Schülerforschungszentrums der Kieler Forschungswerkstatt

Wissenschaftliche Angebote für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Lehrkräfte sowie die allgemeine Öffentlichkeit

Über die Kieler Forschungswerkstatt

Die Kieler Forschungswerkstatt ist eine gemeinsam Einrichtung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN). In den thematischen Laboren beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und Lehramtsstudierende mit wissenschaftlichen Fragestellungen aus den Meeres-, Nano- und Lebensmittelwissenschaften, erfahren mehr über die gesellschaftlichen Aspekte von Energie, erhalten Zugang zu aktuellen Themen aus der humanmedizinischen, biologischen und archäologischen Forschung, entdecken die Robotik oder lernen, warum Boden mehr als nur Dreck ist. Die geisteswissenschaftlichen Werkstätten bieten Angebote aus dem Bereich Sprache, Kunst und Theologie sowie zu historisch-politischen Themen.

Im Schülerforschungszentrum können Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit an eigenen Projekten forschen. Kursangebote und Workshops unterstützen die Jungen und Mädchen beim Finden von Forschungsfragen. Als kostenloses Nachmittagsangebot steht das Schülerforschungszentrum allen Schülerinnen und Schülern ab Jahrgangsstufe 4 offen, unabhängig vom Wohnort oder der Schulform.

Mit den kostenlosen außerschulischen Lehr-Lern-Angeboten soll das Interesse junger Menschen an Wissenschaft generell und an den MINT-Fächern im Speziellen gefördert werden. Lehramtsstudierende beispielsweise lernen durch die aktive Einbindung in die Laborangebote schon früh die praktische Arbeit mit Schulgruppen kennen. Für Lehrkräfte werden Fortbildungen angeboten, die sie dabei unterstützen, die Fragestellungen und Ergebnisse der Forschungsschwerpunkte der Kieler Universität in die Schulen zu tragen.

Im demokratie:werk lernen Schulklassen der Mittel- und Oberstufe lauf experimentelle Weise verschiedene Aspekte von Demokratie und demokratischem Handeln kennen.

Neu ist das archäo:labor. Bei Grabungen und Experimenten entdecken Schulklassen der Jahrgangsstufen 5 bis 7, wie die Menschen in der Jungsteinzeit in Schleswig-Holstein gelebt haben, woraus ihre Nahrung bestand oder wie ihre Häuser aussahen. Das Schülerlaborangebot ist eine Zusammenarbeit des Exzellenzclusters ROOTS (Konnektivität von Gesellschaft, Umwelt und Kultur in vergangenen Welten) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und der Kieler Forschungswerkstatt.

 

weitere Informationen unter www.forschungs-werkstatt.de