Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Videobotschaft und Urkunde des Ministerpräsidenten für 36 Traditionsvereine: "Große Herausforderung für Sie, alles am Laufen zu halten"

Datum 01.12.2020

KIEL. Ministerpräsident Daniel Günther hat 36 Traditionsvereine in Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Vereine, die 100 Jahre oder älter sind, erhalten eine Urkunde des Ministerpräsidenten. Aufgrund der Corona-Pandemie musste eine für heute (1. Dezember) geplante Ehrungsveranstaltung der Landesregierung in Kiel mit den Vertreterinnen und Vertretern der Vereine abgesagt werden.

In einer Videobotschaft richtete sich der Ministerpräsident direkt an die Menschen in den Vereinen: "Es wäre mir sehr wichtig gewesen, Ihnen in diesen Zeiten persönlich Mut zuzusprechen. Es ist eine besonders harte Zeit für Sie, denn wir erlauben im Moment keinen Vereinssport in Schleswig-Holstein. Daher ist es für Sie eine große Herausforderung, alles am Laufen zu halten", sagte Günther. In den vergangenen 100 Jahren hätten die Vereine viele Herausforderungen und schwierige Situationen gemeistert: "Daher bin ich mir sicher, dass Sie auch diese Herausforderung meistern werden", so der Ministerpräsident. Auch im Namen von Sportministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack gratulierte Günther zum Jubiläum und machte Mut für einen Neustart im kommenden Jahr: "Ich freue mich, wenn es dann wieder losgeht."

Ausgezeichnet wurden:

  • Elsdorfer Sportverein von 1920
  • Männerturnverein Oering von 1920
  • Reiterverein Fahrenstedt-Böklund
  • Ringreiterverein Saddelfast
  • Reit- und Fahrverein Südtondern
  • Reitverein "Vorwärts" Rickling
  • Spiel- und Sportverein Lunden von 1920
  • Sport-und Spielverein Nübbel von 1920
  • Sportverein Germania Breklum von 1920
  • Sportverein Grün-Weiß Todenbüttel von 1920
  • Sportverein Henstedt-Ulzburg
  • Sportverein Sülfeld von 1920
  • Arnisser Turn- und Sportverein
  • TSV Beringstedt
  • Turn- und Sportverein Berkenthin von 1920
  • Turn- und Sportverein Groß Rheide von 1920
  • Turn-und Sportverein Großsolt - Freienwill
  • TSV Ladelund
  • Turn- und Sportverein Nordschwansen-Karby
  • Turn- und Spielverein Oeversee von 1920
  • Turn- und Sportverein Pansdorf von 1920
  • Turn- und Sportverein Süderlügum und Umgebung von 1920
  • Turn- und Sportverein Vineta Schacht-Audorf von 1920
  • Turn- und Spielverein Bargstedt
  • Turn- und Spielverein Süderbrarup
  • Turn- und Sportverein Bergenhusen
  • Turn- und Sportverein Breiholz von 1920
  • Turn- und Sportverein Buchholz
  • Turn- und Sportverein Gülzow von 1920
  • Turn- und Sportverein Owschlag 1920
  • Turn- und Sportverein Rantrum von 1920
  • Turn- und Sportverein Tarp
  • Turn- und Sportverein Wohlde von 1920
  • Turn- und Sportverein Gadeland v.1920
  • Stadtvogelschützengilde von 1595/Schackendorf
  • Eckernförder Bürgerschützengilde "Gelbe Westengilde" von 1570 in Eckernförde

Verantwortlich für diesen Pressetext: Peter Höver, Frank Zabel, Patrick Kraft | Düsternbrooker Weg 104, 24105 Kiel | Tel. 0431 988-1704 |  E-Mail: regierungssprecher@stk.landsh.de | Medien-Informationen im Internet: www.schleswig-holstein.de 

Teilen:

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.

Wichtiger Hinweis zur Nutzung von RSS-Feeds
Sie benötigen zum Lesen von RSS-Feeds eine Erweiterung Ihres Browsers. Bitte recherchieren Sie mit dem Suchbegriff ‚Feed-Reader‘ nach Erweiterungen (auch Add on genannt) und installieren Sie eine der angebotenen Erweiterungen.

Über E-Mail-Postfach abonnieren
Alternativ können Sie den Feed über Ihr E-Mail-Postfach abonnieren. Dazu kopieren Sie bitte den Link auf den Feed und fügen Sie ihn in die RSS-Funktion Ihres Postfachs ein.
Sollte der Link nicht akzeptiert werden, ersetzen Sie das "https" am Anfang des Links durch "feed" (ohne Anführungszeichen).