Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Noten in der Grundschule

Staatskanzlei

Noten in der Grundschule

In der Grundschule spielt das Thema Noten und Leistungsbewertung eine besondere Rolle. Die Grundschulverordnung sieht standardisierte Notenzeugnisse mit einem Kompetenzraster vor. Den Schulkonferenzen der Schulen ist im Einzelfall vorbehalten, mit einfacher Mehrheit Berichtszeugnisse statt Notenzeugnisse zu beschließen.

Mit dem Zeugnis zum 1. Halbjahr der Jahrgangsstufe 4 erhält die Schülerin oder der Schüler eine schriftliche Schulübergangsempfehlung zum Besuch der Schulart Gemeinschaftsschule oder zum Besuch der Schularten Gemeinschaftsschule und Gymnasium. Die Schulübergangsempfehlung stützt sich auf die Prognose zur weiteren Schullaufbahn im Anschluss an die Grundschule. Sie beruht auf der Beobachtung und Förderung der Schülerin oder des Schülers und berücksichtigt die Entwicklung sowie den aktuellen Stand in den fachlichen Leistungen und im allgemeinen Lern- und Sozialverhalten.

Teilen: