Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Elternarbeit in der Schule

Staatskanzlei

Elternarbeit in der Schule

Der Landeselternbeirat (LEB) ist ein wichtiges Instrument der Elternarbeit. Die Schulen in Schleswig-Holstein brauchen aktive Eltern: Eltern, die mitmischen, und Eltern, die sich zum Wohle ihrer Kinder einmischen. Frauen und Männer, die sich in den Klassen-, Schul- oder Landeselternbeirat (LEB) wählen lassen.

Elternvertretungen - Wahlrecht

Die Landesverordnung über die Wahl der Elternbeiräte an öffentlichen Schulen regelt die Wahlen für Klasseneltern-, Schuleltern-, Kreiseltern- und Landeselternbeiräte.
Sie schreibt grundsätzlich fest, dass bei Wahlen und Abstimmungen in Elternversammlungen jeder Elternteil jeweils eine Stimme pro Kind hat. Ist jedoch nur ein Elternteil vorhanden oder in Elternversammlungen anwesend, hat dieser zwei Stimmen pro Kind (§ 69 Abs. 3 SchulG). Daraus folgt, dass bei Elternversammlungen die Anzahl der Wahlberechtigten ermittelt und festgestellt werden muss, wie viele Stimmen auf die einzelnen Wahlberechtigten entfallen. Die Klassenelternbeiräte wählen aus ihrer Mitte ein Mitglied für den Schulelternbeirat (§ 72 Abs. 1 SchulG).

Landeselternbeiräte

Aufgabe der Landeselternbeiräte ist es, das Bildungsministerium in wichtigen allgemeinen Fragen des Erziehungs- und Schulwesens, bei denen die Belange der Eltern berührt werden, zu beraten. Insbesondere an der Änderung von Stundentafeln sowie bei Vorschriften über die Zulassung von Lehr- und Lernmitteln ist der Landeselternbeirat beteiligt.

In Schleswig-Holstein gibt es vier Landeselternbeiräte (LEB). Jeder Kreiselternbeirat der allgemein bildenden Schularten wählt aus seiner Mitte ein Mitglied in den entsprechenden Landeselternbeirat. In den Landeselternbeirat der Beruflichen Schulen dagegen entsendet jeder Schulelternbeirat der betreffenden Schule ein Mitglied.

SchulartName / AnschriftTel. / FaxE-Mail
Grundschulen und
Förderzentren
Volker Nötzold
Rensinger Chaussee 4
25548 Kellinghusen
04822 362657

volker.n(at)tzold.net

www.elternvertretung-sh.de

GymnasienThomas Wulff
Seebrückenweg 16
24217 Schönberg
Mobil 0172 4124928

vorstand(at)leb-gym-sh.de

www.leb-gym-sh.de

Gemeinschafts-
schulen
Thorsten Muschinski
Rethfelder Ring 17
25337 Elmshorn
04121 2763573
Mobil 0179 5658135
Fax 04121 7894851
t.muschinski(at)lebsh.de
Berufsbildende Schulenkommissarisch:
Torsten Hüls
familie.huels(at)t-online.de

Eltern auf Fachkonferenzen

Eltern sollen sich aktiv in die Schul- und Unterrichtsgestaltung einbringen - so will es das schleswig-holsteinische Schulgesetz. In einer Broschüre geben Eltern, Schulleitungen und das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) Tipps für eine erfolgreiche Gremienarbeit in der Schule. Sie finden die Broschüre als Download am Ende der Seite.

Elternversammlungen

Wie gestalte ich eine Elternversammlung? Welche Fristen sind bei der Einladung zu beachten und welche Aufgaben hat eigentlich der Klassenelternbeirat? Antworten auf diese Fragen gibt eine Broschüre des IQSH. Sie finden die Broschüre als Download am Ende der Seite.

Ansprechperson im Bildungsministerium

Kontakt

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Koordinierungsstelle
Hauke Linning, III KSt
Brunswiker Straße 16-22
24105 Kiel
Telefon: 0431 988-5810