Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein

©IQSH

Mediation – ein Angebot an Schulen zur Konfliktberatung

Mediation ist ein klar strukturiertes Verfahren zur Vermittlung in Konflikten durch eine/n neutrale/n Dritte/n, die / der von allen Parteien als Vertrauensperson akzeptiert wird.

Die Mediatorinnen/ die Mediatoren bieten professionelle Begleitung bei der Konfliktbearbeitung. Sie sind weder Anwälte noch Schiedsrichter, sie treffen keine inhaltlichen Entscheidungen und geben keine Lösungen vor. Als allparteiliche Klärungshelfer haben sie die Bedürfnisse aller Beteiligten im Blick. Sie sind verantwortlich dafür, den Prozess konstruktiv zu moderieren, die wesentlichen Konfliktpunkte heraus zu arbeiten und die Suche nach einer fairen Lösung zu begleiten. Sie sorgen für einen sicheren Rahmen und für die Einhaltung bestimmter Gesprächsregeln, die es den Konfliktparteien ermöglichen, ihre Interessen und Wünsche zu erkunden und der anderen Seite verständlich zu machen.

Ziel der Mediation ist es, die Konfliktparteien dabei zu unterstützen, eigenverantwortlich eine angemessene Lösung zu finden, die von sämtlichen Beteiligten getragen und akzeptiert wird. Am Abschluss einer gelungenen Mediation stehen verbindliche Vereinbarungen über die gemeinsam entwickelten Lösungen und Maßnahmen.

Voraussetzung einer Mediation ist die Einbeziehung und freiwillige Teilnahme aller Konfliktbeteiligten.

Die Modalitäten

Schulen oder Teile des Kollegiums können Mediation bei dem IQSH anfordern. Zur Vorbereitung auf die Mediation versendet das IQSH einen Fragebogen, der auszufüllen und wieder zurückzuschicken ist. Je nach Größe und Leistungsfähigkeit der Schule wird ein finanzieller Eigenbeitrag der Schule zur Kostenbeteiligung an der Mediation erhoben.

Kontakt

Bettina Schuldt
Telefon: 0160 8569058