Navigation und Service

Weiterführende Links

Juristinnen und Juristen in der Allgemeinen Verwaltung


Wir suchen Volljuristinnen und - juristen, die als Nachwuchskräfte mit Freude, Selbständigkeit und Engagement die Aufgaben des Landes mitgestalten wollen.


Letzte Aktualisierung: 16.08.2023

Die Aufgaben der Landesverwaltung verknüpfen juristische Fragestellungen mit vielfältigen wirtschaftlichen, technischen, sozialen und gesellschaftspolitischen Themen.

Als juristische Nachwuchskraft in der Allgemeinen Verwaltung des Landes Schleswig-Holstein finden Sie Antworten auf diese Fragestellungen! Im Rahmen einer ca. zweijährigen Einweisungszeit erhalten Sie zunächst die Gelegenheit, zwei bis drei unterschiedliche Stationen in den Landesbehörden kennenzulernen.

Im Anschluss daran bestehen für Sie vielfältige Einsatzmöglichkeiten in der gesamten Landesverwaltung Schleswig-Holsteins.

Ein Mann und zwei Frauen sitzen an einem Tisch in einem Konferenzraum, im Hintergrund ist ein großer Monitor zu sehen.
Volljuristinnen und ein Volljurist bei einem fachlichen Austausch in der Staatskanzlei.

Stellenausschreibung für Jurist/innen in der Landesverwaltung

Wen suchen wir?

Bewerberinnern und Bewerber sollen

  • analytisch denken sowie zielorientiert handeln,
  • Freude am Arbeiten im Team haben und Zusammenarbeit fördern,
  • klar kommunizieren sowie Feedback geben und annehmen,
  • reflektiert sein,
  • Entscheidungen treffen,
  • kreativ und innovativ sein, um Veränderungen zu gestalten, sowie
  • ein vertieftes Interesse an den Aufgaben der öffentlichen Verwaltung haben.

Was setzen wir voraus?

Wir suchen Juristinnen und Juristen, die beide juristischen Staatsexamina mit mindestens mit der Note "befriedigend" absolviert haben.

Was bieten wir Ihnen?

Nach der Einstellung erfolgt die Einarbeitung im Rahmen einer ca. zweijährigen Einweisungszeit. Diese besteht in der Regel aus zwei bis drei unterschiedlichen Stationen in den Landesbehörden.

Durch eigenständige praktische Arbeit sollen Sie während dieser Zeit

  • die Strukturen und Abläufe der Verwaltung kennenlernen,
  • auf eine qualifizierte Referententätigkeit oder auch
  • auf eine mögliche künftige Führungsverantwortung vorbereitet werden.


Die Einweisungszeit wird durch ein umfassendes Fortbildungsangebot begleitet und intensiviert.

Im Anschluss daran bestehen für Sie vielfältige Einsatzmöglichkeiten in der gesamten Landesverwaltung Schleswig-Holsteins.

Darüber hinaus bieten wir:

  • ein vielfältiges und gemeinwohlorientiertes Aufgabenspektrum,
  • ein kollegiales Arbeitsklima,
  • ein vielseitiges Angebot in- und externer Fortbildungen,
  • individuelle Personalentwicklung,
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch die Möglichkeit mobil und flexibel zu arbeiten,
  • 30 Tage Urlaub im Jahr,
  • eine gute Anbindung an den ÖPNV sowie
  • das NAH.SH-Jobticket.

Welche Vergütung erhalten Sie?

Wir bieten Ihnen die Einstellung ins Beamtenverhältnis auf Probe in der Besoldungsgruppe A 13 SHBesO.

Ab 01.12.2022 gültige Grundgehaltssätze der Besoldungsgruppen der Besoldungsordnung A

Wie bewerben Sie sich?

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit folgenden Unterlagen

  • Anschreiben,
  • Lebenslauf,
  • Abiturzeugnis,
  • Stationszeugnisse des Referendariats,
  • Zeugnisse über die Erste und Zweite juristische Staatsprüfung,
  • ggf. Arbeitszeugnisse,
  • bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und
  • ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte,

richten Sie bitte - gerne in elektronischer Form - an:

Leiv Profitlich (siehe Kontaktbox unten)

Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. In diesem Fall richten Sie Ihre Bewerbung bitte an: siehe Kontaktbox unten.

Eine Bewerbung mit den schriftlichen Einzelnoten des zweiten Staatsexamens unter Nachreichung der Gesamtnote bis zum Assessment-Center ist möglich.

Nach den einleitenden Vorauswahlgesprächen, die im Verlauf des Jahres mehrfach stattfinden, werden Bewerberinnen und Bewerber zeitnah zu einem Assessment-Center eingeladen. Eine Einstellung erfolgt in Rücksprache und mit Rücksichtnahme auf eventuelle Kündigungsfristen.

Wie geht es weiter?

Nach den einleitenden Vorauswahlgesprächen werden Bewerberinnen und Bewerber zu einem Assessment Center eingeladen. Eine Einstellung erfolgt in Rücksprache und mit Rücksichtnahme auf eventuelle Kündigungsfristen.

Haben Sie noch Fragen?

Bei Fragen zum Anforderungsprofil und zum Verfahren steht Ihnen Leiv Profitlich (leiv.profitlich@stk.landsh.de oder telefonisch unter 0431/988-1870) gerne zur Verfügung.

Bei beamten- oder tarifrechtlichen Fragen sowie Fragen zu den Aufgaben wenden Sie sich bitte an Felix Jezek (felix.jezek@stk.landsh.de oder telefonisch unter 0431/988-8430).


Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Düsternbrooker Weg 104, 24105 Kiel

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen

Mastodon