Navigation und Service

Thema : Fischerei

Wo benötige ich in Schleswig-Holstein einen Erlaubnisschein zum Angeln?

Letzte Aktualisierung: 14.04.2015

Zusätzlich zum Fischereischein wird ein Erlaubnisschein überall dort benötigt, wo private oder selbstständige Fischereirechte bestehen. Das gilt für alle Binnengewässer und für einige Bereiche in den Küstengewässern (gesamte Schlei, Teile der Lübecker Bucht, Eidermündung). In den übrigen Küstengewässern herrscht freier Fischfang, d.h. hier benötigt man nur den Fischereischein (Ausnahmen zur Fischereischeinpflicht siehe weiter oben). Hinweis: Die großen Kanäle im Land (Nord-Ostsee-Kanal, Elbe-Lübeck-Kanal) sind fischereirechtlich Binnengewässer, es herrscht daher Erlaubnisscheinpflicht.
Erlaubnisscheine sind bei den jeweiligen Fischereirechtsinhabern (in der Regel Berufsfischer oder Angelvereine) erhältlich – dafür gibt es derzeit keine generelle Übersicht für das Land Schleswig-Holstein. Am besten erkundigen Sie sich bei der örtlichen Touristenformation, wo Erlaubnisscheine erhältlich sind. Der Erlaubnisschein muss schriftlich vorliegen und auf die jeweilige Person ausgestellt sein (Details im Fischereigesetz – siehe im Downloadbereich).

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen

Mastodon