Navigation und Service

Thema : Artenschutz

Haltung besonders geschützter Tierarten

Letzte Aktualisierung: 13.02.2017

Meldepflicht/Bestandsanzeigen

Besonders geschützte Wirbeltiere unterliegen bundesweit einer Meldepflicht.

Meldepflichtig sind alle Arten, die im Anhang A und B (Verordnung 1320/2014) des Washingtoner Artenschutzübereinkommens (Verordnung 338/97) gelistet sind, sowie alle europäischen Vogelarten.
Die Haltung, sowie jeder weiterer Zu- und Abgang (Bestandsveränderung) sind innerhalb von 4 Wochen mit dem vollständig ausgefüllten Meldeformular und den entsprechenden Herkunftsnachweisen/EU-Papieren beim LLUR anzumelden.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich per Post oder E-Mail. Es werden keine Gebühren für die Bestandsmitteilungen berechnet.

Eine Meldebestätigung wird nicht automatisch ausgestellt. Diese kann auf Wunsch jedoch gerne zugesendet werden.

Ob die betroffene Art als geschützt gelistet ist, kann unter http://www.wisia.de/ nachgeprüft werden.

Kontakt

Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume
Hamburger Chaussee 25
24220 Flintbek

Arne Drews
E-Mail: arne.drews@llur.landsh.de

Rüdiger Albrecht
E-Mail: ruediger.albrecht@llur.landsh.de

Katrin Lohse
E-Mail: Katrin.lohse@llur.landsh.de

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen