Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Begabungsförderung

© M. Staudt / grafikfoto.de

Begabungsförderung ist eine bedeutende schulische und außerschulische Aufgabe, die im Schulgesetz des Landes Schleswig-Holstein verankert ist. Alle Lernenden haben eine individuelle Ausgangslage, die inklusive Schule richtet ihr Unterrichtsangebot auf die ganze Bandbreite der Schülerinnen und Schüler aus. Die Förderung von Begabungen und Hochbegabten ist zentraler Bestandteil dieses Inklusionsgedankens. So werden von der Kindertageseinrichtung über die Grundschulen bis zur Oberstufe weiterführender Schulen diverse pädagogische Maßnahmen angeboten, die dazu beitragen, dass die Lernenden ihre besonderen Potenziale entfalten können.

Dabei sind individuelle, unterrichtliche Lernarrangements im Schulalltag grundsätzlich von außerunterrichtlichen Formen der Begabungsförderung zu trennen. Allerdings sollen diese nebeneinander stehenden Bausteine durch gute Abstimmung der Lehrkräfte, Eltern, Lernenden und auch außerschulischen Anbieter so ineinander greifen, dass passende Angebote die betreffenden Lernenden erreichen.

Die folgenden Seiten veranschaulichen das Konzept und verschiedene Ansätze der Begabten- oder Begabungsförderung.

Weitere Informationen

Fragen Sie Ihre Ansprechpartner nach Beratungsangeboten für Schüler/innen, Eltern, Lehrkräfte und Erzieher/innen.

Enrichment-Kurse, JuniorAkademie, START-Stipendien, "grips gewinnt" oder der Schülercampus bieten Möglichkeiten zur individuellen Förderung.

Bund-Länder-Initiative zur Leistungsförderung an Schulen in Schleswig-Holstein

Das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) unterstützt die Schulen bei der Gestaltung von begabungsförderndem Unterricht.