Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Finanzministerium

Portraitfoto Monika Heinold
Monika Heinold

Finanzministerin

Nachwuchs für die Finanzverwaltung

Datum 02.09.2020

Monika Heinold hat in Altenholz 122 angehende Diplom-Finanzwirt:innen begrüßt. Zum 1. September beginnen sie mit der Ausbildung.

Umsatzsteuer, Körperschaftsteuer, Einkommensteuer: In den kommenden drei Jahren steht für 70 junge Frauen und 52 junge Männer viel Theorie auf dem Plan. Denn die Auszubildenden in der Finanzverwaltung beginnen nun ein dreijähriges Studium an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung (FHVD) in Altenholz. Doch auch die Paxis kommt in der Ausbildung nicht zu kurz, denn in den Finanzämtern vermitteln erfahrene Kolleg:innen ihr Wissen an den Nachwuchs weiter.

Die besten Köpfe für das Land

Bei ihrer Begrüßung lobte Finanzministerin Monika Heinold die Berufswahl der Frauen und Männer und betonte, das Land bräuchte für seine anspruchsvollen Aufgaben die besten Köpfe: "Neben Motivation und Lernbereitschaft sind bei Ihren zukünftigen Aufgaben Kommunikationsstärke und soziale Kompetenz gefragt. Als Finanzverwaltung freuen wir uns auf Sie und Ihre frischen Impulse."

Sicherer Lehrbetrieb trotz Corona

Wegen der Corona-Pandemie waren die Finanzanwärter:innen bereits zuvor in ihren jeweiligen Ausbildungsfinanzämtern vereidigt worden. Auch die Feierstunde in Altenholz stand ganz im Zeichen des Infektionsschutzes, so durften Eltern und Familienangehörige nicht dabei sein. Trotz der Einschränkungen durch die Pandemie sicherte die Ministerin den angehenden Diplom-Finanzwirt:innen das höchste Lehrniveau zu: "Auch wenn uns die Corona-Pandemie viele Sicherheiten genommen hat, können Sie in einem Punkt sicher sein: Wir werden alles daran setzen, den Lehrbetrieb für Sie aufrecht zu erhalten."

Informationen zum Studium

Teilen: