Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Finanzministerium

Portraitfoto Monika Heinold
Monika Heinold

Finanzministerin

Monika Heinold und Reinhard Boll eröffnen Ausstellung „… vereint …“ anlässlich des Tags der Deutschen Einheit in Kiel

„Die Zusammenstellung der Werke aus den Sammlungen der Sparkassen wird erstmalig vereint gezeigt und dokumentiert die Vielfalt des regionalen zeitgenössischen Kunstschaffens in Deutschland.“
Datum 13.09.2019

KIEL. Finanzministerin Monika Heinold hat heute gemeinsam mit Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein, die bundesweit bedeutsame Kunstausstellung „…vereint…“ eröffnet. Bis zum 13. Dezember wird im Finanzministerium eine Auswahl von 66 Arbeiten an Fotografien, Drucken, Grafiken und Gemälden aus den Sammlungen der deutschen Sparkassen, ihrer Verbände und den Sparkassenstiftungen gezeigt. Die Zusammenstellung von Kunstwerken aus den Kunstsammlungen der Sparkassen dokumentiert die Vielfalt des regionalen, zeitgenössischen Kunstschaffens in Deutschland. Sie wird zum ersten Mal vereint gezeigt.

In ihrer Rede betonte Heinold die gute und lange Kooperation mit dem Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein. „Durch die Unterstützung der IB.SH Spendenplattform „wir-bewegen.sh“ ist der Verband ein wertvoller Partner für das Ehrenamt. Mit dieser Ausstellungskooperation setzen wir nun auch im kulturellen Bereich einen gemeinsamen Impuls.“

Heinold erinnerte daran, dass es eine einmalige Chance und großes Glück war, das geteilte Deutschland wieder zu vereinen. „Die Wiedervereinigung steht für Freiheit und Demokratie; Werte, die wir schützen und erhalten müssen“, so die Ministerin. Dass dieser symbolträchtige Feiertag dieses Jahr in Kiel ausgerichtet werde, sei eine besondere und schöne Aufgabe.

Die Sparkassen-Finanzgruppe ist die größte unternehmerische Förderin der bildenden Kunst in Deutschland. Viele der inzwischen über 750 rechtsfähigen und gemeinnützigen Stiftungen der Sparkassen verfügen über eigene Sammlungen zur Kunst der deutschen Nachkriegszeit, die die regionalen Besonderheiten aufnehmen und abbilden.

Reinhard Boll erläuterte zur Eröffnung die Beweggründe der Sparkassen, diese Ausstellung zu realisieren: „Wir freuen uns sehr, dass diese Ausstellung als Beitrag der Sparkassen zum Tag der Deutschen Einheit heute eröffnet werden kann. Damit erhalten die Besucherinnen und Besucher einen  Einblick in die Sammlungsaktivitäten der Sparkassen, die zugleich Ausdruck ihrer umfassenden Kunstförderung sind.“ Boll betonte weiter: „Die Idee, aus den Sparkassenverbänden und ihren Stiftungen in ganz Deutschland Kunstwerke vereint zu zeigen, ist zwar nicht genial, aber wir sind die ersten, die sie hatten und darauf sind wir stolz!“

Die Sparkassen sind Premiumpartner der zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. „Das Motto „Mut verbindet“ passt sehr gut zur Haltung der Sparkassen, die sich auf die Fahnen geschrieben haben, dass man nur „Gemeinsam allem gewachsen“ sein kann“, so Boll weiter.

Die Ausstellung „…vereint…“ wird bis zum 13. Dezember 2019 montags bis freitags von 9 bis17 Uhr im Finanzministerium gezeigt. Am 3. Oktober ist die Ausstellung von 11 bis 18 Uhr zugänglich. Der Eintritt ist kostenlos. Zum Einlass in das Ministerium ist ein Personalausweis erforderlich.

Führungen finden statt am:

  • 20. September um 14.30 Uhr
  • 2. Oktober um 15.30 Uhr
  • 3. Oktober um 11.30 Uhr und 15.30 Uhr
  • 18. Oktober um 14.30 Uhr
  • 15. November um 14.30 Uhr

Anmeldungen zu Ausstellungsführungen unter info@sparkassenstiftung-sh.de.

Weitere Führungen sind auf Anfrage möglich.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Claudia Prehn |
Düsternbrooker Weg 64, 24105 Kiel
Telefon 0431 988-3906 | Telefax 0431 988-616 3906 |
E-Mail: pressestelle@fimi.landsh.de |

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.