Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Porträt
Jan Philipp Albrecht

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

© M. Staudt / grafikfoto.de

Der Dialogprozess "Zukunft der Landwirtschaft"

Im Dialog mit Bauernverband, Naturschutz- und Umweltverbänden sowie gesellschaftlichen Akteuren werden neue Perspektiven erarbeitet

Drei Jahre Dialog, 24 Thesen sind das Ergebnis. Regelmäßig haben sich in Schleswig-Holstein Akteure aus der Landwirtschaft, dem Naturschutz und der Forschung zum gemeinsamen Dialog getroffen. Ihr Ziel: sich auf gemeinsame Ideen und Visionen für die Zukunft der Landwirtschaft im Land zwischen den Meeren zu verständigen.

Wie soll in Schleswig-Holstein im Jahr 2040 die Zukunft der Landwirtschaft aussehen? Welchen Einfluss werden der Klimawandel und die Biodiversitätskrise bis dahin haben? Und wie lässt sich gemeinsam all diesen Herausforderungen begegnen? Bereits im Herbst 2018 hat Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht den Dialogprozess zur "Zukunft der Landwirtschaft" in Schleswig-Holstein initiiert.

In einer Zeit, in der immer mehr Landwirtinnen und Landwirte mit Demonstrationen auf ihre missliche Lage aufmerksam machen, hat sich Minister Albrecht gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertreter des Bauernverbands, der Naturschutz- und Umweltverbände sowie mit gesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren an einen Tisch gesetzt. Während der Corona-Pandemie haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in digitalen Formaten weitere Ideen erarbeitet.

Offener und konstruktiver Dialog

In regelmäßigen Abständen haben sich alle Beteiligten zu Werkstattgesprächen getroffen, um Lösungen zu erarbeiten - beispielsweise zu den Themen Klimawandel und Wertschöpfungskette. "In Schleswig-Holstein ist schon jetzt viel in Bewegung", sagt Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht. Er lobt den offenen und konstruktiven Dialog mit der Landwirtschaft und zieht ein positives Fazit des Dialogprozesses. „Schleswig-Holstein ist und bleibt stark von der Landwirtschaft geprägt. In den vergangenen zweieinhalb Jahren haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer dafür geworben und darum gerungen, dass die Landwirtschaft in Schleswig-Holstein eine gute und nachhaltige Zukunft hat. Für dieses Engagement danke ich allen Beteiligten sehr herzlich“, sagt der Minister.

Porträt

Wir reden miteinander statt übereinander. Nur so kann die Zukunft der Landwirtschaft gemeinsam gestaltet werden.

Jan Philipp Albrecht

Ergebnisse sollen die Landwirtschaftspolitik prägen

Auf der Basis der 24 Thesen will Landwirtschaftsminister Albrecht nun gemeinsam mit den Verbänden ein Paket schnüren, um bereits in den kommenden Jahren die Zielsetzungen des Dialogs in die Praxis umzusetzen. Zudem ist beabsichtigt, die Stellung der Landwirtschaft in der Gesellschaft zu stärken und ihre Bemühungen um Nachhaltigkeit, Verbraucherwünsche und Tierwohl sichtbar zu machen.

In einem Saal spricht ein Mann auf einer Bühne vor Zuschauern. Dialogprozess (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)In Neumünster spricht Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht im Sommer 2020 über seine Ideen und Visionen der Landwirtschaft. Umweltministerium

Im Herbst 2018 hatte der Minister den Dialogprozess ins Leben gerufen und neben Landwirtinnen und Landwirten verschiedene gesellschaftliche Gruppen eingeladen, ihre Vorstellungen von einer zukunftsorientierten Landwirtschaft einzubringen und diese miteinander zu diskutieren. Der Dialog über unter­schiedliche Zukunftsbilder prägte die Arbeit in zahlreichen Foren und Werkstätten. Am Ende des Dialogprozesses wurden bei der Abschlussveranstaltung in Neumünster 24 Thesen zur Zukunft der Landwirtschaft verabschiedet, auf die sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer verständigt haben.

Weitere Informationen

"Zukunft der Landwirtschaft": Das sind die vorläufigen Ergebnisse

"Zukunft der Landwirtschaft": Das ist der Dialogprozess

"Zukunft der Landwirtschaft": Die 24 Thesen für 2040

"Zukunft der Landwirtschaft": Ergebnisse der Werkstattgespräche