Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Porträt
Jan Philipp Albrecht

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

© M. Ruff / grafikfoto.de

Energiewendeminister weiht Wasserstoffproduktionsstätte ein

Jan Philipp Albrecht: "Hier wird für eine ganze Region Pionierarbeit geleistet. Denn grüner Wasserstoff ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende.“
Datum 07.07.2020

BOSBÜLL. Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht hat am Dienstag (7. Juli) gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Nordfrieslands Landrat Florian Lorenzen sowie Ove Petersen und Heinrich Gärtner, den Gründern der Unternehmungsgruppe GP Joule, die Wasserstoffproduktionsstätte im nordfriesischen Bosbüll eingeweiht. Die von GP Joule initiierte eFarming GmbH & Co. KG hat es sich zum Ziel gesetzt, in Nordfriesland gemeinsam mit Bürgerwind- und Solarparks, diversen Unternehmen und Stadtwerken ein Erzeugungs- und Vertriebsnetz für Wasserstoff aufzubauen. Ihr eFarm-Projekt stellt in Nordfriesland 100 Prozent grünen, regional erzeugten Wasserstoff aus Windstrom her, damit Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen ermöglicht werden kann, sich ein Wasserstoff-Fahrzeug anzuschaffen.

Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht zeigt sich begeistert von dem Engagement: "Hier wird für eine ganze Region Pionierarbeit geleistet. Denn grüner Wasserstoff ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende. Er ermöglicht es uns, fossile Energien abzulösen. Was wir brauchen, ist ein weiterer Ausbau der Erneuerbaren Energien." Schleswig-Holstein sieht der Minister bestens aufgestellt: "Als Land mit einem sehr hohen Anteil an Erneuerbaren Energien haben wir einen enormen Standortvorteil, um bundesweit einen Spitzenplatz einzunehmen." Er verwies auch auf die schleswig-holsteinische Bundesrats-Initiative: Am Freitag hatte die Länderkammer die Vorschläge für Eckpunkte der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) angenommen.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Patrick Tiede, Julia Marre und Joschka Touré | Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung | Mercatorstraße 3, 24106 Kiel | Telefon 0431 988-7044 | E-Mail: pressestelle@melund.landsh.de | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.schleswig-holstein.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.schleswig-holstein.de/melund | außerdem bei Twitter: https://twitter.com/melund_sh | Instagram: https://www.instagram.com/melund_sh

Teilen:

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.