Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Portraitfoto Dr. Robert Habeck
Dr. Robert Habeck

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

© M. Staudt / grafikfoto.de

"Schütze unsere Meere" – Grundschulen können Plakat kostenlos bestellen

Datum 27.08.2015

KIEL. Mit einem Plakat zur Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll möchte das MELUR auf die Bedeutung des Meeresschutzes aufmerksam machen. Zu Beginn des Schuljahres wurde an jede der 400 Grundschulen im Land ein Exemplar geschickt. Alle Grundschulen können das Plakat zudem von sofort an im Klassensatz unter www.schleswig-holstein.de/muellimmeer kostenlos bestellen.

Mit dieser Plakataktion nimmt Umweltminister Robert Habeck Ideen von Schulkindern auf, die ihn mit zahlreichen Briefen auf Schulaktionen zum Thema Plastikvermeidung und Meeresverschmutzung hingewiesen haben. Habeck: "Viele Schulen behandeln das Thema mit großem Engagement. Dies wollen wir mit unserem Plakat unterstützen, denn Plastikmüll ist eines der drängendsten Probleme für unsere Meere. Wir müssen erkennen, dass Plastikmüll nicht nur ein ästhetisches Problem ist, sondern zunehmend auch ein Gesundheitsrisiko für Tiere und Menschen darstellt. Den Müll an den Stränden nur einzusammeln ist wichtig, löst jedoch nicht die Ursachen für das Problem."

Der Entwurf für das Plakat stammt von Björn Schumacher und Max Strecker. Die beiden Studenten der Muthesius Kunsthochschule entschieden sich für die Darstellung des vielfältigen Plastikmülls in Form eines Seeungeheuers, das aus Plastikmüll zusammengesetzt ist und die Tiere im Meer bedroht. "Das Plakat bietet nicht nur die Möglichkeit zu entdecken, welcher Plastikmüll an unseren Stränden zu finden ist, es zeigt auch deutlich, dass es an uns liegt, die Umwelt zu schützen und dem ‚Plastikmonster‘ Einhalt zu gebieten", kommentierte Minister Habeck den Entwurf.

Verantwortlich für diesen Pressetext:

Nicola Kabel | Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume | Mercatorstr. 3, 24106 Kiel | Telefon 0431 988-7068 | Telefax 0431 988-7137 | E-Mail: pressestelle@melund.landsh.de
Presseinformationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter http://www.schleswig-holstein.de |

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.