Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Technologietransfer

© M.Staudt / grafikfoto.de

Über den Wissens- und Technologietransfer finden Forschungsergebnisse aus der Wissenschaft den Weg in eine industrielle Anwendung.

Stärken stärken

Die Förderung von Technologie und Innovation erfolgt insbesondere in den Bereichen, die im Sinne von "Stärken stärken" wirtschaftliche und wissenschaftliche Potenziale aufweisen. Zu diesen herausragenden Bereichen gehören:

  • Maritime Wirtschaft
  • Life Sciences
  • Energiewende und grüne Mobilität
  • Ernährungswirtschaft
  • Digitale Wirtschaft

Zahlreiche Menschen besuchen Messestände des Technologieforums Erstes Innovations- und Technologieforum Schleswig-Holstein (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Teilnehmer des 1. Innovations- und Technologieforums SH © T. Eisenkrätzer

Innovations- und Technologieforum SH

Die Vernetzung der verschiedenen Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ist essentiell, damit innovative Ideen und Technologien aus der Forschung in Gesellschaft und Wirtschaft transferiert werden. Das breite Know-how unserer Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen soll den Unternehmen in Schleswig-Holstein noch gezielter zugutekommen und so deren regionale Wertschöpfung erhöhen und die internationale Wettbewerbsfähigkeit weiter steigern.

Um die Zusammenarbeit in Schleswig-Holstein zu stärken, die Vernetzung und den Austausch der Akteure zu fördern sowie die Regionale Innovationsstrategie Schleswig-Holstein (RIS) weiter umzusetzen, wurde das Innovations- und Technologieforum Schleswig-Holstein unter der gemeinsamen Federführung des Wirtschafts- und des Wissenschaftsministeriums als Format initiiert.

Regionale Innovationsstrategie (RIS3.SH)

Die neue EU-Förderperiode beginnt ab 2021. Für die Verwendung von Mitteln im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ist grundlegende Voraussetzung, diese nach besonderen strategischen Vorgaben zu verteilen, der "Regionalen Innovationsstrategie für eine intelligente Spezialisierung" (RIS3.SH). Das Konzept der RIS3.SH zielt auf die Fokussierung einer Region auf jene Forschungs- und Technologiefelder, in denen sich eine Spezialisierung lohnt. Dies soll sicherstellen, dass mit EFRE-Mitteln Innovationen unterstützt werden, die die größtmögliche Wirkung vor Ort erzielen. 

Mit Hilfe der Regionalen Innovationsstrategie soll der wirtschaftliche Wandel Schleswig-Holsteins zielgerichtet vorangetrieben werden. So soll das Bewusstsein für die regionalen Wettbewerbsvorteile und die entsprechende Prioritätensetzung ebenso verstärkt werden wie die gemeinsame Ausrichtung aller Beteiligten und verfügbaren Ressourcen auf eine maßgeschneiderte Zukunftsvision für den Standort Schleswig-Holstein.

Schwerpunkte neue Förderperiode

In der neuen Förderperiode liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Öffnung der KMU für Innovationen, einer Stärkung der Gründungs- und Unternehmenskultur und neuen Formen des Wissenstransfers. Darüber hinaus stehen das Vorantreiben der Digitalisierung sowie neue Technologien zum Umwelt- und Klimaschutz im Zusammenhang mit der Energiewende im Vordergrund. Es gilt, sowohl traditionelle Branchen zu stärken und weiter zu entwickeln als auch vielversprechende Zukunftsfelder auszubauen.

Mit der RIS3.SH hat das Land – gemeinsam mit der Prognos AG als Gutachter sowie dank der breiten Mitwirkung aller relevanten Beteiligten – die bestehende Innovationsstrategie fortgeschrieben und weiterentwickelt.

Regionale Innovationsstrategie Schleswig-Holstein RIS3.SH Fortschreibung 2021-2027; Kurzfassung (PDF 1MB, Datei ist barrierefrei/barrierearm)

Weitere Informationen

Der Austausch von Daten im Internet nimmt in der heutigen Gesellschaft immer mehr zu. Lernen, Arbeiten, Leben - alle Bereiche des Alltags verändern sich durch die zunehmende Digitalisierung. Voraussetzung hierfür ist eine verlässliche Versorgung mit Breitbandinfrastruktur.

In allen Fragen der Wirtschafts- und Technologieförderung in Schleswig-Holstein steht die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) als kompetenter Ansprechpartner für Sie zur Verfügung.

Innovation ist ein entscheidender Faktor für Wachstum, Beschäftigung und die Wettbewerbsfähigkeit in einer zunehmend globalisierten Wirtschaft und Wissensgesellschaft.

Die Patent- und Verwertungsagentur Schleswig-Holstein (PVA SH GmbH) ist die zentrale Institution der wissenschaftlichen Einrichtungen zur Anmeldung von Schutzrechten in Schleswig-Holstein.