Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein

© LVermGeo SH

Vermessung von Straßen- und Wasserläufen

(Langgestreckte Anlagen)

Bei Neubau, Verbreiterung oder Verlegung von Straßen erfolgt nach Fertigstellung der Baumaßnahme eine amtliche Vermessung. Hierbei werden die neu entstandenen Grenzen und die Größen der Flächen ermittelt, die von anliegenden Grundstücken abgetreten wurden. Diese Art der Vermessung wird als Vermessung von langgestreckten Anlagen bezeichnet.

Erst nach der Übernahme der Vermessungsergebnisse in das Liegenschaftskataster können die Eigentumsübergänge im Grundbuch vorgenommen und die endgültige Höhe von Entschädigungen berechnet werden. Dieses Verfahren findet auch Anwendung bei dem Ausbau von Wasserläufen, Deichen und Eisenbahnstrecken.