Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Das "Aufstiegs-BAföG"

Staatskanzlei

Das "Aufstiegs-BAföG"

Finanzielle Unterstützung zur beruflichen Aufstiegsfortbildung regelt seit August 2016 das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG).

Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) ist ein altersunabhängiges Förderangebot für alle, die ihre beruflichen Möglichkeiten mit einer Aufstiegsfortbildung verbessern wollen. Nach dem AFBG wird gefördert, wer sich mit einem Lehrgang oder an einer Fachschule auf eine anspruchsvolle berufliche Fortbildungsprüfung vorbereitet. Wenn Sie zum Beispiel an Maßnahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung teilnehmen – etwa zur Meisterin, zum Techniker, zur Fachwirtin oder zum Erzieher. Sie erhalten einkommensunabhängig einen Beitrag zu den Kosten der Fortbildung und bei Vollzeitmaßnahmen zusätzlich einkommensabhängig einen Beitrag zum Lebensunterhalt. Die Förderung erfolgt teils als Zuschuss, teils als zinsgünstiges Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

NEU: Das 4. AFBG-Änderungsgesetz tritt am 1. August 2020 in Kraft. mehr Informationen

Wer ist zuständig?

Das AFBG ist ein Bundesgesetz,  zuständig ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

In Schleswig-Holstein ist die IB.SH zuständig, dort können Sie sich beraten lassen und erhalten alle weiterführenden Informationen und Antragsunterlagen. Ihre ausgefüllten und unterschriebenen Antragsformulare senden Sie bitte an die IB.SH.

Kontakt

Investitionsbank Schleswig-Holstein

Gartenstraße 9
24103 Kiel
Telefon: 0431 9905-4444
Fax: 0431 9905-2744

Termine nur nach Vereinbarung:

Montag - Donnerstag 8 - 12 Uhr
Dienstag zusätzlich 14 - 17 Uhr

Weiterführende Informationen

Webseite des Bundes zum "Aufstiegs-BAföG"

Flyer: Aufstiegs-BAföG (PDF 923KB, Datei ist barrierefrei/barrierearm)

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Teilen: