Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Sonderprogramm "Stadt und Land"

Staatskanzlei

Sonderprogramm "Stadt und Land"

Der Bund unterstützt mit seinem Sofortprogramm "Stadt und Land" Länder, Gemeinden und Gemeindeverbände bei dem Aufbau eines sicheren, in lückenlosen Netzen geplantes und attraktiven Radverkehrssystems. Der Umstieg vom PKW auf das klimafreundliche Fahrrad ist dabei erklärtes Ziel des Programms.

Es können Investitionen in die Radverkehrsinfrastruktur, betriebliche Maßnahmen zur Optimierung des Verkehrsflusses für den Radverkehr und die Erstellung von Radverkehrskonzepten gefördert werden. Eine Besonderheit ist, dass auch die Planungsleistungen für die Investitionen finanziell unterstützt werden.

Das Programm ist bis zum 31.12.2023 befristet.

Fragen und Antworten zur Antragstellung

info Link zu den FAQ

Antragstellung

Die Anträge können Sie elektronisch an das E-Mail-Postfach

radverkehr@wimi.landsh.de

oder postalisch an das  

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie
und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein
- VII 406 -
Düsternbrooker Weg 94
24105 Kiel

richten.

Das Antragsformular finden Sie hier:

Antragsformular Sonderprogramm Stadt und Land (PDF 749KB, Datei ist barrierefrei/barrierearm)

Hier finden Sie das Muster-Antragsformular für Fahrradbügel (PDF 776KB, Datei ist barrierefrei/barrierearm)

Die Richtlinie zum Sonderprogramm finden Sie hier:

Richtlinie zur Förderung des Radverkehrs aus dem Sonderprogramm des Bundes "Stadt und Land" (PDF 321KB, Datei ist barrierefrei/barrierearm)

Kontakt

Ansprechpartnerin für das Förderverfahren:

Frau Cornelia Böttcher
Telefon 0431 988-4422

Mehr lesen

Pressemitteilung vom 11. August 2021:

Sonderprogramm "Stadt und Land" für kommunale Radweg-Projekte startklar