Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Integrierte Station Westküste

© LLUR

Integrierte Station Westküste

Sitz der integrierten Station Westküste Sitz der integrierten Station Westküste (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Sitz der integrierten Station Westküste © LLUR

Die Aufgaben

Die Aufgaben der Integrierten Station Westküste reichen in alle Bereiche der integrierten Regionalentwicklung hinein. Neben dem Management sowie der Betreuung und Entwicklung der Naturschutzgebiete werden von ihr ein naturorientierter Tourismus und die nachhaltige Landbewirtschaftung gefördert.

Übersichtskarte des Gebietes der integrierten Station Westküste Übersichtskarte des Gebietes der integrierten Station Westküste (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Übersichtskarte des Gebietes der integrierten Station Westküste © Susanne Henke

Das Gebiet Westküste

Die Köge in der Marschenlandschaft der Westküste sind dagegen durch Neueindeichungen zur Landgewinnung entstanden. Stark entwässert wird die Marsch heute vorwiegend als fruchtbares Acker- und Grünland intensiv genutzt. Deshalb wurden neun von den neu eingedeichten Kögen als Naturschutzgebiete ausgewiesen, so dass sich hier die ursprünglichen und naturnahen Lebensräume der Marsch wieder entwickeln konnten

Betreute Gebiete:

  • Rantumbecken
  • Rickelsbüller Koog
  • Fahretofter Wester Koog
  • Hauke-Haien-Koog
  • Vordeichung Ockholm
  • Beltringharder Koog
  • Westerspätinge
  • Eidermündung
  • Dithmarscher Speicherköge

Zusammenarbeit

Die Betreuung und das Management der Naturschutzköge an der Westküste sind nur in enger Zusammenarbeit mit den vor Ort ehrenamtlich tätigen Naturschutzverbänden möglich. Das sind im Einzelnen der NABU (Eidermündung, Westerspätinge, Dithmarscher Speicherköge), der Verein Jordsand (Rantumbecken, Hauke-Haien-Koog), der Wiedingharder Naturschutzverband (Rickelsbüller Koog) und die Arbeitsgemeinschaft Naturschutz, Beltringharder Koog und Naturschutzverein Utlande (Beltringharder Koog).

Die Planung und Umsetzung der Naturschutzmaßnahmen für die einzelnen Schwerpunktgebiete des Naturschutzes werden mit allen Beteiligten an "Runden Tischen" erörtert und abgestimmt.

Kontakt

Integrierte Station Westküste
Schlüttsiel 1a
25842 Ockholm
Telefon: 04674 96289-1
Telefax: 04647 96289-3

Angebote der Region

Die Integrierte Station führt zahlreiche Veranstaltungen und Führungen durch.

Programme und Termine

Veranstaltungen Querbeet durch die Flusslandschaft 2018 (PDF 262KB, Datei ist nicht barrierefrei)