Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Meeresstrategierahmenrichtlinie

Staatskanzlei

Meeresstrategierahmenrichtlinie

Plastikmüll im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer © Jennifer Timrott

Die 2008 in Kraft getretene Meeresstrategierahmenrichtlinie (MSRL) fordert die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union auf, notwendige Maßnahmen zu ergreifen, um spätestens bis zum Jahr 2020 einen guten Zustand der Meeresumwelt zu erreichen und darüber hinaus zu erhalten.

Die Maßnahmen sollen langfristig das menschliche Handeln steuern und die nachhaltige Nutzung von Gütern und Dienstleistungen des Meeres heute und durch die künftigen Generationen ermöglichen.

Der "Entwurf des MSRL-Maßnahmenprogramms zum Meeresschutz der deutschen Nord- und Ostsee" befindet sich derzeit in der öffentlichen Anhörung und ist unter http://www.meeresschutz.info/oeb-anhoerung.html abrufbar. In diesem Entwurf befinden sich auch neun Maßnahmen (UZ5-01 bis UZ5-09) die der Reduzierung der Belastung der Meere durch Abfall dienen sollen.

Konkret handelt es sich um folgende Maßnahmen:

  • Verankerung des Themas Meeresmüll in Lehrzielen, Lehrplänen und –material (UZ5-01)
  • Modifikation/Substitution von Produkten unter Berücksichtigung einer ökobilanzierten Gesamtbetrachtung (UZ5-02)
  • Vermeidung des Einsatzes von primären Mikroplastikpartikeln (UZ5-03)
  • Reduktion der Einträge von Kunststoffmüll, z.B. Plastikverpackungen in die Meeresumwelt (UZ5-04)
  • Müllbezogene Maßnahmen zu Fischereinetzen und –geräten (UZ5-05)
  • Etablierung des "Fishing-for-Litter"-Konzepts (UZ5-06)
  • Reduzierung bereits vorhandenen Mülls im Meer (UZ5-07)
  • Reduzierung des Plastikmüllaufkommens durch lokale ordnungsrechtliche Vorgaben (UZ5-08)
  • Reduzierung der Emissionen und des Eintrags von Mikroplastikpartikeln (UZ5-09)

Diese Maßnahmen sind in der Anlage 1 "Maßnahmenkennblätter" detailliert beschrieben. Institutionen, Organisationen aber auch Bürgerinnen und Bürger haben bis Ende September 2015 die Möglichkeit zu diesem Entwurf und den einzelnen Maßnahmen Stellung zu nehmen.

Über das Gesamtverfahren zur Umsetzung der MSRL informieren wir Sie auf der Themenseite Meeresschutz

Zum Thema Meeresschutz