Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Austauschprogramme Schleswig-Holstein

Staatskanzlei

Austauschprogramme Schleswig-Holstein

Austauschprogramme des Bildungsministeriums Schleswig-Holstein

Frankreich

Programme Brigitte-Sauzay

längerfristiges individuelles Schüleraustauschprogramm zwischen Schleswig-Holstein und der Region Pays de la Loire

Der Schüleraustausch zwischen Schleswig-Holstein und der Region Pays de la Loire besteht seit nunmehr fast 20 Jahren.
Am 22. Januar 2018 wurde die „Vereinbarung über die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, des Landes Schleswig-Holstein, der Akademie von Nantes und der Region Pays de la Loire“ gemeinsam unterzeichnet, um die bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit der Beteiligten zu bekräftigen und weitere Projekte ins Leben zu rufen.
Das online-Bewerbungsverfahren für den Schüleraustausch hat sich bewährt und wird auch in diesem Jahr wieder angeboten.

Bewerben können sich Schülerinnen/Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 11, die seit mindestens zwei Jahre Französisch lernen und bereits ein gutes Sprachniveau haben.
Bitte beachten Sie die Schulart und den Bildungsgang Ihres Kindes. Ihre Schule berät Sie gern.

Die Bewerberinnen und Bewerber haben die Möglichkeit, sich online kennen zu lernen und selbst zu entscheiden, mit welcher Partnerin bzw. welchem Partner sie am Austausch teilnehmen möchten. Sobald sich ein deutsch-französisches „Paar“ gefunden hat, muss dieses gegenseitig online bestätigt und die jeweiligen Schulen sowie die Behörden des jeweiligen Landes informiert werden.
Im Oktober wird das Austauschprogramm für das Folgejahr ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist Mitte März.
Sollte sich nach der Anmeldung eine Änderung ergeben (zum Beispiel Absage aufgrund schlechter Schulleistungen, aus familiären Gründen o. Ä.), teilen Sie dies bitte unverzüglich dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur mit.
Die Bewerbung wird dann gesperrt.
Zwischen Mai und Juli kommen die französischen Schülerinnen und Schüler nach Schleswig-Holstein.
Die schleswig-holsteinischen Schülerinnen und Schüler fahren zwischen August und Oktober nach Frankreich.
Die genauen Reisetermine sprechen die Gasteltern untereinander ab.
Zuschussanträge müssen spätestens einen Monat vor Reisebeginn direkt beim DFJW gestellt werden: Zuschussantrag
Die Leitungen des online-Verfahrens sind bis zum 17. März 2020 geöffnet.
Herzlichen Dank an alle Schulleitungen und Lehrkräfte für die Unterstützung.

Informationen zum Brigitte-Sauzay-Programm unter Brigitte-Sauzay-Programm

VOLTAIRE-Programm

6-monatiger Schüleraustausch

Das VOLTAIRE-Programm ist zurückzuführen auf eine Initiative der deutschen und der französischen Regierung. Auf dem deutsch-französischen Gipfel in Potsdam im November 1998 haben die beiden Regierungen das Vorhaben des VOLTAIRE-Austausches vorgestellt. Schleswig-Holstein beteiligt sich seit Beginn bei dem auf Gegenseitigkeit angelegten Programm.

Bewerben können sich

  • Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10.
    Bitte beachten Sie die Schulart und den Bildungsgang Ihres Kindes. Ihre Schule berät Sie gern.
  • Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 können nur teilnehmen, wenn die erforderliche Reife durch die Schule bestätigt wird.

Die teilnehmenden französischen Schülerinnen und Schüler besuchen die Seconde.
Im September wird das Austauschprogramm für das Folgejahr ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist im Oktober.
Ende Januar/Anfang Februar werden die Zu- und Absagen vom Pädagogischen Austauschdienst verschickt. Zusätzlich gibt es eine offizielle Mitteilung des Bildungsministeriums.
Ab März kommen die französischen Gäste nach Schleswig-Holstein.
Ab September fahren die schleswig-holsteinischen Schülerinnen und Schüler nach Frankreich.
Zuschussanträge können im Juni gestellt werden.
Spätestens ein Monat nach Rückkehr muss der Bericht abgegeben werden.

Bewerbung unter Bewerbungen

Bewerbungsschluss ist der 28. Oktober 2019.

Informationen der KMK unter www.kmk-pad.org/voltaire

Miniassistent/Mini-assistants

Französisch kennen lernen mit jungen Französinnen und Franzosen in Schleswig-Holstein - Deutsch kennen lernen mit jungen Deutschen in den Pays de la Loire

Das längerfristige Schüleraustauschprogramm zwischen dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und der Académie de Nantes/Region Pays de la Loire besteht bereits seit über zehn Jahren. Innerhalb dieses Schüleraustauschprogramms gibt es zusätzlich die Möglichkeit, als „Miniassistent/Mini-assistants“ tätig zu werden.
Französische und deutsche Jugendliche, die bereit sind, als "Botschafterin" oder "Botschafter" ihre eigene Sprache und Kulturr jüngeren Schülerinnen und Schülern vornehmlich in den Grundschulen vorzustellen und so Lust auf das Lernen von Deutsch oder Französisch zu wecken, können sich freiwillig für dieses Projekt melden (nur möglich im Rahmen des längerfristigen individuellen Schüleraustausches zwischen dem Land Schleswig-Holstein mit den Pays de la Loire).

Ablauf:
Die französischen Miniassistenten stellen etwa zwei Monate lang in schleswig-holsteinischen Grundschulen Frankreich und die französische Sprache mit Spielen, Liedern und Frage-Antwort-Runden vor. Unterstützt werden sie dabei von den Lehrkräften der Partner- und der Grundschulen. Je nach Absprache mit den Grundschullehrkräften besuchen sie ein oder zwei Mal pro Woche die Grundschule.
Die deutschen Miniassistentinnen oder Miniassistenten werden ab Mitte September in den „écoles primaires“ in Frankreich eingesetzt.

Aufgaben:
Die deutschen Miniassistenten können zum Beispiel

  • dem Lehrer/der Lehrerin der Grundschule bei der Gestaltung des Französischunterrichtes von 8- bis 10-jährigen Schülern und Schülerinnen helfen
  • den Klassenraum mit Bildern und Landkarten ausstatten
  • das eigene Land, die eigene Heimat darstellen
  • Spiele mit den Schüler und Schülerinnen machen
  • Lieder mit den Schüler und Schülerinnen singen
  • die französische Sprache in einfacher Form vermitteln

Die Grundschullehrkraft entscheidet, was und in welcher Form der Miniassistent oder die Miniassistentin machen soll. Am Ende schreibt die Grundschullehrkraft einen kurzen Bericht und der Miniassistent/die Miniassistentin füllt einen Fragebogen aus -  beides wird an das Ministerium zurückgesendet.
Die Rückmeldungen waren - sowohl der deutschen als auch der französischen Miniassistenten wie auch der Grundschullehrkräfte - bisher überwiegend positiv.

Schweiz

Für den Schüleraustausch zwischen dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und dem Kanton Waadt/Schweiz gibt es die Möglichkeit, sich für zwei Zeiträume (Frühjahr/Sommer oder Sommer/Herbst) zu bewerben, um Gäste aus der Schweiz zu empfangen.
Bitte reichen Sie die vollständig ausgefüllten Bewerbungsunterlagen über die Schule ein. Abgabedatum in der Schule ist der 9. Dezember 2019. Einsendefristim Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, III 337, Brunswiker Straße 16-22, 24105 Kiel ist der 16. Dezember 2019
Mitte Februar werden die Zu- und Absagen an die Familien und die Mitteilungen an die Schulen verschickt.

Informationen zum zweiwöchigen Austauschprogramm unter www.elev.ch

Schweden

Bei dem Programm "Ein Jahr in Deutschland" handelt es sich nicht um einen gegenseitigen Schüleraustausch, sondern um einen einjährigen Besuch aus Schweden für das kommende Schuljahr. Das Ministerium unterstützt die Schwedische Botschaft/Behörde in Stockholm bei der Suche nach Gastfamilien.

Die Bewerbungsfrist für das Schuljahr 2019/20 ist abgelaufen.

Kontakt

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Kim-Janine Krumbeck
Brunswiker Straße 16-22
24105 Kiel
Telefon: 0431 988-2595