Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Schulische Begabungsförderung

Staatskanzlei

Schulische Begabungsförderung

Das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) unterstützt die Schulen bei der Gestaltung von begabungsförderndem Unterricht.

Das Ziel der Beratung und Begleitung zur Begabungs- und Begabtenförderung besteht primär in der Bereitstellung begabungsfördernden Unterrichts sowie unterstützender innerschulischer Strukturen und Angebote für besonders begabte Schülerinnen und Schüler.

alle öffnen

Förderung hochbegabter Underachiever (Minderleister)

Mit Underachievement (Minderleistung) bei hochbegabten Schülerinnen und Schülern ist das Auseinanderklaffen zwischen dem vorhandenen intellektuellen Potential (IQ ≥ 130) und der tatsächlich gezeigten Leistung (Performanz) gemeint. Underachievement entsteht über einen langfristigen, oft schleichenden Prozess. Die Entstehungsgeschichte von hochbegabten Minderleistern im Sekundarstufenbereich lässt sich häufig in den Grundschul- oder Vorschulbereich zurückverfolgen.

mehr lesen

Ausbildung und Fortbildung

Regelmäßige Abruf- und Terminveranstaltungen zur Begabungs- und Begabtenförderung decken ein breites Angebot zur schulischen Begabtenförderung ab.
formix - Begabungsförderung

Als Teil der Lehrerausbildung in Schleswig-Holstein finden schulartübergreifende Wahlmodule für Lehrer im Vorbereitungsdienst zu Themen der Begabten- und Begabungsförderung statt.
Ausbildungsbuchung

Schulentwicklung

Besondere Chancen bietet der Bereich der Begabungsförderung hinsichtlich der Schulentwicklung. Flexibilisierung der schulischen Strukturen, Teamarbeit und Öffnung der Schule nach außen sind im Zusammenhang mit Begabungsförderung präzise fokussierbar.

  • Zertifikat „schulische Beratungslehrkraft“
    Durch die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen zur Begabten- und Begabungsförderung im Umfang von 35 Stunden in den Bereichen Unterrichtsentwicklung, Diagnostik und Beratung kann das Zertifikat „Schulische Beratungslehrkraft Begabtenförderung“ erworben werden.
  • Schülerpaten
    Schülerpaten sind selbst (hoch-)begabte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 (mind. 14 Jahre), die ihre eigenen Erfahrungen und Strategien zur erfolgreichen Bewältigung der schulischen Anforderungen an jüngere Mitschüler und Mitschülerinnen weitergeben möchten. Sie erhalten eine fundierte Ausbildung in Zusammenarbeit mit der DGhK (Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind).
  • Schulentwicklungstage
    Kollegien, die Begabungsförderung implementieren oder intensivieren möchten, erhalten maßgeschneiderte Unterstützung im Rahmen schulinterner Fortbildungen (Ganz- oder Halbtage). Auch Fachschaften oder Jahrgangsteams werden beraten und begleitet.
  • Fortbildungen für Koordinatoren und schulische Führungskräfte
    Möglichleiten und Implikationen der Begabungsförderung für Schulprogrammarbeit und Schulentwicklung werden für verschiedene schulische Leitungspositionen aufbereitet und vermittelt.

Kooperation und Netzwerk

Auch die 35 Schulen im SHiB-Programm (SHiB = Schleswig-Holstein inklusive Begabungsförderung) widmen sich in ihrer Arbeit der inklusiven Begabungsförderung; diese aber unter besonderer Betonung des Inklusionsgedankens und hinsichtlich möglicherweise auftretender Lern- und Entwicklungsschwierigkeiten begabter Schülerinnen und Schüler.

  • Kompetenzzentren
    "Kompetenzzentrum Begabtenförderung" können sich landesweit 16 weiterführende Schulen, Kitas und Grundschulen nennen. Sie beraten und unterstützen weitere Schulen bei der Begabtenförderung.
    mehr lesen

  • Projekt Übergänge
    Im Projekt Übergänge werden Konzepte der schulartübergreifenden Kommunikation und Zusammenarbeit erprobt, die der Kontinuität von Bildungsbiografien - besonders hinsichtlich der besonderen Bedürfnisse besonders begabter Schülerinnen und Schüler - zuträglich sind.

  • SHiB
    Im SHiB-Projekt befinden sich Schulen, die Begabte mit ihren Stärken und gegebenenfalls (Lern-)Schwierigkeiten im Unterricht erkennen, die Schülerinnen und Schüler ermutigen, ihre Begabungspotenziale zu entfalten und gegebenenfalls (Lern-)Schwierigkeiten zu überwinden. Den Schülerinnen und Schülern wird so eine ihren Stärken und ihrem Potenzial angemessene Lernbiografie ermöglicht.
    mehr lesen

Zusammenarbeit

Das IQSH arbeitet in Belangen der Begabten- und Begabungsförderung in vielfältiger Weise mit unterschiedlichen Partnern zusammen. Zu nennen sind hier insbesondere folgende Institutionen:

Kontakt

Dr. Kerstin Tschekan
Telefon: 0431 5403-136
Teilen: