Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Portraitfoto Dr. Robert Habeck
Dr. Robert Habeck

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

© M. Ruff / grafikfoto.de

Grenzüberschreitende Umweltverträglichkeitsprüfung für atomares Endlager in Schweden – Öffentlichkeit in Schleswig-Holstein kann sich beteiligen

Datum 01.03.2016

KIEL. In Schweden sollen ein Endlager und eine Konditionierungsanlage für abgebrannte Brennelemente errichtet werden. Außerdem ist eine Erweiterung des bestehenden Zwischenlagers geplant. Dazu startet Schweden nun eine grenzüberschreitende Umweltverträglichkeitsprüfung, an der sich auch Bürgerinnen und Bürger sowie Verbände aus Schleswig-Holstein beteiligen können. Schleswig-Holsteins Energiewendeministerium wirkt ebenfalls an der Öffentlichkeitsbeteiligung in Deutschland mit. Dies teilte das Ministerium heute (1. März 2016) mit.

Als Standort für das Endlager wurde Forsmark in der Gemeinde Östhammar nördlich von Stockholm ausgewählt, für die Konditionierungsanlage die Halbinsel Simpevarp in der Gemeinde Oskarshamn an der Südostküste des Landes. Die Konditionierungslage soll in das dortige Zwischenlager "Clab" integriert werden – mit der künftigen gemeinsamen Bezeichnung "Clink".

Die deutsche Öffentlichkeit kann zu diesen Vorhaben bis zum 15. April 2016 Stellungnahmen an die schwedische Behörde richten.

Nähere Informationen finden sich auf der Internetseite des schleswig-holsteinischen Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und Reaktorsicherheit (MELUR):

http://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/R/reaktorsicherheit/grenzOeffentlichkeitsbeteiligung.html

In Papierform liegen die Projektunterlagen ab dem 1. März 2016 in der Pförtnerei des schleswig-holsteinischen Sozialministeriums (Adolf-Westphal-Straße 4 in Kiel) aus und können dort an Arbeitstagen in der Zeit von 9:00 bis 15:00 Uhr eingesehen werden.

Hinweis zum Datenschutz
Möglicherweise sieht das schwedische Recht vor, dass Kommentare/Stellungnahmen, inklusive die der deutschen Öffentlichkeit, veröffentlicht werden. Sofern Sie der Veröffentlichung Ihrer Stellungnahme nicht zustimmen, machen Sie dies in Ihrer Nachricht an die schwedische Behörde deutlich.


Nicola Kabel | Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume | Mercatorstr. 3, 24106 Kiel | Telefon 0431 988-7068 | Telefax 0431 988-7137 | E-Mail: pressestelle@melund.landsh.de
Presseinformationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter http://www.schleswig-holstein.de |

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.