Navigation und Service

Thema : Klimaschutzprogramm 2030

Klimaschutzprogramm 2030


Das Klimaschutzprogramm 2030 der Landesregierung beschreibt, wie Schleswig-Holstein seine Klimaschutzziele im Jahr 2030 erreichen wird.

Letzte Aktualisierung: 12.02.2024

Die Landesregierung ist davon überzeugt, dass ein schnelles Erreichen der Klimaneutralität eine große Chance für den Wohlstand, die Versorgungssicherheit, die Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit des gesamten Landes ist. Das Klimaschutzprogramm 2030 beschreibt, Maßnahmen auf Landes- und Bundesebene, um die Klimaschutzziele für das Jahr 2030 in Schleswig-Holstein zu erreichen.

Paradigmenwechsel in der Klimapolitik

Mit dem Klimaschutzprogramm 2030 läutet das Land einen Paradigmenwechsel in der Klimapolitik ein. Bislang wurde im Rahmen des „Monitoringbericht Energiewende und Klimaschutz“ jährlich der klimapolitische Status Quo dargestellt. Diesem war zu entnehmen, ob das Land die Klimaziele des Vorjahres erreicht hat und sich „auf Kurs“ befindet. Zum ersten Mal richtet ein klimapolitisches Instrument nun den Blick in die Zukunft. Dabei wird erstmals ausgehend vom Ziel - in Form von konkreten Maßnahmenfahrplänen der verantwortlichen Ressorts – dargelegt, was notwendig ist, um das Zwischenziel im Jahr 2030 zu erreichen.

Damit skizziert die Landesregierung den Weg hin zu einem klimaneutralen Industrieland. Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgt in unterschiedlichen Gesetzen und Verordnungen, das Klimaschutzprogramm setzt dafür die Leitplanken.

Klimaschutz als Gemeinschaftsaufgabe

Sogenannte Maßnahmenfahrpläne sind die Grundlage für das Klimaschutzprogramm 2030. Darin legen die Ministerien dar, wie die im Bundesklimaschutzgesetz vorgesehenen Einsparziele in den verschiedenen Sektoren erfüllt und möglichst übertroffen werden können. Die einzelnen Pläne finden Sie auf dieser Website unter "Maßnahmenfahrpläne".

Zeithorizont

In Schleswig-Holstein ist Klimaschutz eine Gemeinschaftsaufgabe. Alle Ressorts der Landesregierung erarbeiten das Klimaschutzprogramm 2030 für den jeweiligen Sektor. Der erste Entwurf wurde zu Beginn des Jahres 2024 veröffentlicht. Dieser ist die Grundlage für einen breit angelegten öffentlichen Beteiligungsprozess im ersten Quartal 2024.  Die finale Verabschiedung des Klimaschutzprogramms 2030 ist für Herbst 2024 geplant.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen

Mastodon