Navigation und Service

Landgericht Kiel : Thema: Gerichte & Justizbehörden

Industriebegleitendes Studium Wirtschaftsinformatik


Beim Ministerium für Justiz und Gesundheit bieten wir in Kooperation mit der FH Kiel das industriebegleitende Studium Informatik an.

Letzte Aktualisierung: 04.08.2023

Zweigeteiltes Bild: Links das Gebäude des Justizministeriums, rechts eine jungen Frau, die an einem Laptop arbeitet.
Girlsday im Justizministerium

Mit einem industriebegleitenden Studium beim Justizministerium kannst du dafür sorgen, dass die Justiz noch digitaler wird und auch künftig mobil und sicher bleibt!

Die Gerichte und Staatsanwaltschaften in Schleswig-Holstein sind für ihre wichtige Arbeit auf eine moderne und sichere IT-Infrastruktur angewiesen. Dafür sorgst du im Justizministerium mit deinen Kolleginnen und Kollegen im gehobenen Verwaltungsdienst mit der Aufgabe der Verfahrenskoordinierung und Verfahrensbetreuung. Um optimal auf diese künftige Aufgabe vorbereitet zu sein, musst du zuvor ein Studium an der FH Kiel mit Praxisanteilen beim Justizministerium absolvieren.

Theorie und Praxis

In vielen praktischen Übungen und praxisnahen Prüfungsaufgaben und Projekten wird dir an der FH Kiel anwendungsbezogenes Wissen vermittelt, das du bei Praktika in der Justiz-IT direkt anwenden kannst. Dafür wirst du zum Beispiel in den verschiedenen Teams der Verfahrensbetreuung und Verfahrenskoordination beim Justizministerium, aber auch Hospitation z.B. an einem Amtsgericht und Einsätze in den örtlichen IT-Stellen der Gerichte und Staatsanwaltschaften z.B. beim OLG.

Vielfältige Berufschancen

Für die studierten IT-Fachkräfte des Justizministeriums bieten sich nach dem Studienabschluss vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Sie sorgen für die reibungslose Einführung neuer Softwaresysteme, entwickeln Datenbanken, überwachen die Einhaltung rechtlicher Vorschriften, arbeiten an IT-Projekten oder in landesübergreifenden Arbeitsgruppen oder sorgen für die Sicherheit der IT-Infrastruktur in der Justiz und sind Ansprechpartner für Kolleginnen und Kollegen.

Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Wer in der Justiz-IT tätig werden möchte, sollte ...

  • Interesse an Digitalisierung, Informatik und neuen Technologien mitbringen
  • gerne (auch in fachübergreifenden) Teams arbeiten
  • Organisations- und Kommunikationstalent besitzen

Welche Einstellungsvoraussetzungen gibt es?

Schulabschluss/Studienabschluss:

Für die Einstellung als Studierender/Studierende im dualen Studium Wirtschaftsinformatik ist grundsätzlich ein Fachhochschulabschluss oder Abitur mit guten Noten in den relevanten MINT-Fächern erforderlich (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik)

oder

du studierst bereits im ersten oder zweiten Semester an der FH Kiel im Studium Wirtschaftsinformatik oder Informatik.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Ablauf des Studiums:

  • Das Studium dauert sieben Semester und startet jeweils zum Wintersemester. Bei erfolgreichem Abschluss wird der international anerkannte Bachelor of Science (B.Sc.) Wirtschaftsinformatik erworben, der für den Einstieg in den gehobenen Dienst in der Justiz-IT qualifiziert. 
  • Das Studium ist "industriebegleitend" konzipiert: Während der Woche erfolgt die theoretische Ausbildung an der FH Kiel und einmal wöchentlich gibt es einen Praxistag im Justizministerium. An den Praxistagen erfolgt ein Einsatz in der Justiz-IT zum Beispiel in der Gemeinsamen IT-Stelle der Gerichte und Staatsanwaltschaften im Referat II 35 oder im Bereich Organisation und Controlling. Außerdem gibt es die Möglichkeit die IT-Stellen in den Gerichten und Staatsanwaltschaften kennenzulernen, so erfolgen Praktika zum Beispiel bei den Amtsgerichten oder beim Oberlandesgericht.
  • Auch erhalten Studierende umfangreiche Unterstützungsangebote: Seitens der FH stehen den Studierenden zur theoretischen Ausbildung ergänzend verschiedenste Tutorien sowie eine regelmäßige Studien-Beratung zur Verfügung. Der praktische Anteil wird von Fachreferentinnen und Fachreferenten übernommen, die jederzeit als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für die praktischen Aufgaben zur Verfügung stehen. Darüber hinausgehend können Fragen auch an die Ausbildungsbetreuung in Form einer Ansprechpartnerin im Personalreferat für personalverwandte Themen sowie einem Ansprechpartner zum Studium gestellt werden.

Wie kann ich mich bewerben?

Bewerbungszeitraum

Plätze für das duale Studium werden jährlich angeboten. Der Ausschreibungszeitraum startet im Herbst und wird auf der Stellenbörse des Landes bekannt gegeben.

Notwendige Unterlagen

  • aussagekräftiges Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Telefonnummer und eine aktuelle E-Mail-Adresse
  • Kopien des Schulabschlusszeugnisses bzw. des letzten Zeugnisses und
  • Nachweise über eine Tätigkeit oder Berufsausbildung nach der Schulentlassung.

So können Sie sich bei uns bewerben

Online: Sie können sich bei uns online per E-Mail bewerben, die jeweiligen Ansprechpartner finden Sie in der aktuellen Ausschreibung.

Per Post: Bei einer Bewerbung in Papierform richten Sie Ihre Bewerbung bitte an folgenden Empfänger:

Ministerium für Justiz und Gesundheit
des Landes Schleswig-Holstein
Referat 10 – Personalreferat
Lorentzendamm 35
24103 Kiel

Wie wird das Studium vergütet?

Während der Ausbildung wird ein Einkommen nach TVA-L BBiG gezahlt, welches monatlich 1.400 Euro (brutto) beträgt (Stand September 2021).

Welche Berufschancen gibt es?

Das Ziel ist dabei eine optimale Vorbereitung z. B. auf eine Tätigkeit als IT-Betriebskoordinator oder Verfahrenskoordinatorin in der Justiz-IT. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen wird eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis angestrebt (Vergütung der Entgeltgruppe 11 TV-L).

Wo kann ich mich informieren?

Bei Fragen rund um das Studium beim Justizministerium oder wenn Sie gerne eine Beratung vereinbaren möchten, melden Sie sich gerne bei Bente Wensien per Mail an bente.wensien@jumi.landsh.de oder telefonisch unter: 0431/988-3802.


Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen

Mastodon