Navigation und Service

Munitionsbelastung der deutschen Meeresgewässer

Aktualisierung der Gesamtbewertung der Munitionsbelastung der deutschen Meeresgewässer; UMK-Umlaufbeschluss Nr. 5 / 2021

Beschluss gemäß Ziffer 7 der Geschäftsordnung der Umweltministerkonferenz, Nr. 5-2021 vom 17. März 2021: Der Bericht über die Aktualisierung der Gesamtbewertung der Munitionsbelastung der deutschen Meeresgewässer sowie über notwendige Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten zu Munition im Meer wurde angenommen.

Ostseeparlamentarierkonferenz: Bericht 2021 des Berichterstatters über Munitionsaltlasten - Peter Stein (2021)

Dieser Bericht meiner Tätigkeit als Berichterstatter der BSPC für Munitionsaltlasten im Meer baut auf meinem letztjährigen Zwischenbericht auf und ist als zweiter Teil zu verstehen...

Termine und Veranstaltungen

Auswahl dem Expertenkreis bekannter Veranstaltungen.

Ganze Munitionskörper

Die Hülle aus Metall ist durch Rost und Anhaftungen in Farbe und Form stark verändert. Oft erinnern im Meer gefunden Kampfmittel an Steine oder Tonklumpen - die Gefahr lauert im Inneren. Mit der Auswahl von Bildern soll unterstrichen werden, wie schwierig es ist, Munition aus dem Meer zu erkennen. Wenden Sie sich an die Strandaufsicht, wenn Sie Metallteile finden, die sie für sich zunächst keiner anderen Funktion zuordnen können.

Zentrale Meldestelle für Munition im Meer

Mit der „Zentralen Meldestelle für Munition im Meer“ setzen Bund und Küstenländer eine Empfehlung des 2011 veröffentlichten Berichts zur Munitionsbelastung der deutschen Meeresgewässer um.

Kontakt

Geschäftsstelle des Expertenkreises Munition im Meer
c/o Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein

Mercatorstraße 3, 24106 Kiel

  • Bund/Länder Ausschuss Nord- und Ostsee Expertenkreis Munition im Meer
  • E-Mail : munition@meeresschutz.info i
  • Telefon : 0431 988-3450 oder -3460

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Auswahl bestätigen