Navigation und Service

Thema : Lehrplan

Lehrplan

Was sollen Kinder und Jugendliche in den einzelnen Unterrichtsfächern lernen? Die schleswig-holsteinischen Lehrpläne heißen Fachanforderungen und legen fest, welche Kompetenzen Schülerinnen und Schüler bis zu einer bestimmten Jahrgangsstufe erworben haben sollen.

Letzte Aktualisierung: 25.10.2022

Fachanforderungen gibt es für alle Fächer der Primarstufe (Grundschulen) und für die weiterführenden allgemein bildenden Schulen (Gemeinschaftsschulen und Gymnasien). Sie sind – falls vorhanden – an den Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz orientiert. Sie formulieren als Ziel des Unterrichts, den systematischen, alters- und entwicklungsgemäßen Erwerb von Kompetenzen. Kompetenzen umfassen das Wissen und Können, die Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Menschen. Die Fachanforderungen dienen der Transparenz und Vergleichbarkeit. Sie gewährleisten die Durchlässigkeit und Mobilität im Schulwesen.

Aufgabe der Schule ist es, Fähigkeiten, Interessen und Neigungen der Lernenden aufzugreifen und sie mit den fachlichen und fächerübergreifenden Anforderungen zu verbinden. Der Unterricht fördert die kognitiven, emotionalen, sozialen, kreativen und körperlichen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Er vermittelt ihnen kulturelle und gesellschaftliche Orientierung und ermuntert sie dazu, eigenständig zu denken und vermeintliche Gewissheiten, kulturelle Wertorientierungen und gesellschaftliche Strukturen auch kritisch zu überdenken. Unterricht trägt dazu bei, Bereitschaft zur Empathie zu entwickeln, und fördert die Fähigkeit, die eigenen Überzeugungen und das eigene Weltbild in Frage zu stellen. Er unterstützt die Schülerinnen und Schüler dabei, Unsicherheiten auszuhalten und Selbstvertrauen zu erwerben. Die Fachanforderungen geben vor, dass sich die Lernenden inhaltlich in allen Fächern mit Kernproblemen des gesellschaftlichen Lebens auseinandersetzen. Sie lernen Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und dabei abzuschätzen, wie sich das eigene Handeln auf andere Menschen, auf künftige Generationen, auf die Umwelt oder das (Zusammen‑)Leben in der Vielfalt der Kulturen auswirkt.

Die Fachanforderungen bilden den Rahmen für die Arbeit der Fachkonferenzen an den Schulen. Die Fachkonferenzen entwickeln auf der Basis der Fachanforderungen schulinterne Fachcurricula. Dabei haben sie zum Beispiel bei der Umsetzung der Kontingentstundentafel, in der Organisation des Unterrichts, bei pädagogischen, methodischen oder didaktischen Umsetzungskonzepten oder inhaltlichen Schwerpunkten Gestaltungsfreiheit. Die Fachanforderungen verzichten auf kleinschrittige Detailvorgaben. Aufgabe der schulinternen Fachcurricula ist es, die Kompetenzen und Inhalte, die in den Fachanforderungen auf den jeweiligen Abschluss bezogen definiert sind, für die einzelnen Jahrgangsstufen aufzufächern. Zur Unterstützung der Fachkonferenzen werden Leitfäden zu den Fachanforderungen bereitgestellt.

Im Fachportal.SH stehen alle Fachanforderungen und Leitfäden zu den Fachanforderungen der allgemein bildenden Schulen Schleswig-Holsteins zum Download zur Verfügung.

Ministerium für Allgemeine und Berufliche Bildung,
Wissenschaft, Forschung und Kultur

Brunswiker Straße 16-22, 24105 Kiel

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen