Navigation und Service

Ministerium für Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur : Thema: Ministerien & Behörden

Tobias Goldschmidt

Minister für Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur

Land unterstützt Kommunen bei Energie- und Treibhausgasbilanzierung: Klima-Navigator des HanseWerk steht ab sofort allen Kommunen zur Verfügung

Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht: "Ein wichtiges Instrument, um den Klimaschutz in Kommunen auf Dauer voranzubringen"

Letzte Aktualisierung: 02.03.2020

KIEL. Nach erfolgreichem Abschluss des Ausschreibungsverfahrens können Kommunen ab heute den Klima-Navigator des HanseWerk zur kommunalen Energie- und Treibhausgasbilanzierung in Anspruch nehmen. "In enger Abstimmung mit den kommunalen Landesverbänden ist es uns gelungen, eine einheitliche Treibhausgasbilanzierungssoftware für alle Kommunen in Schleswig-Holstein zu beschaffen und diese kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Das ist ein wichtiger Schritt für den Klimaschutz vor Ort", sagte Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht: "Die Bilanzierung ist ein wichtiges Instrument, um den Klimaschutz in Kommunen auf Dauer voranzubringen." Mit dem Klima-Navi können Kommunen auf aktuelle Daten für die eigenen Treibhausgas-Bilanzierungen zugreifen, um ihre Erfolge im Klimaschutz zu messen und zu bewerten.

Durch begleitende Informationsveranstaltungen und Schulungsangebote zum Klima-Navi sollen in den kommenden Monaten besonders die Kommunen angesprochen werden, die noch ganz am Anfang ihrer Klimaschutzaktivitäten stehen. "Mit der Software geben wir dem kommunalen Klimaschutz noch mehr Schub. Ich wünsche mir sehr, dass sie in den Kommunen kräftig genutzt wird und dass viele gute Projekte entstehen. Schon heute fließen in kein anderes Bundesland mehr Klimaschutzfördermittel der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundes als nach Schleswig-Holstein. Wir wollen auch auf diesem Feld Spitzenreiter bleiben", so Albrecht. 

"Klimaschutz braucht Transparenz und eine solide Datengrundlage. Das Klima-Navi macht es allen Kommunen im Land leicht, ihren eigenen CO2-Fußabdruck zu ermitteln und auf dieser Grundlage ihre Klimaschutzmaßnahmen zu planen, voranzutreiben sowie deren Wirkung präzise zu verfolgen", sagte Matthias Boxberger, Vorstandsvorsitzender der HanseWerk AG.

Kommunen können sich bei der Energieagentur der IB.SH im Rahmen der Energie- und Klimaschutzinitiative (EKI) zum kommunalen Klimaschutz kostenfrei beraten lassen. Zur Nutzung des Klima-Navi steht der Support beim HanseWerk zur Verfügung.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Patrick Tiede, Julia Marre und Joschka Touré | Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung | Mercatorstraße 3, 24106 Kiel | Telefon 0431 988-7044 | E-Mail: pressestelle@melund.landsh.de | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.schleswig-holstein.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.schleswig-holstein.de/melund

Alle Medieninformationen direkt erhalten?

Letzte Aktualisierung: 03.05.2022

Medieninformationen

Abonnieren Sie hier den Newsfeed

Wichtiger Hinweis zur Nutzung von RSS-Feeds
Sie benötigen zum Lesen von RSS-Feeds eine Erweiterung Ihres Browsers. Bitte recherchieren Sie mit dem Suchbegriff ‚Feed-Reader‘ nach Erweiterungen (auch Add on genannt) und installieren Sie eine der angebotenen Erweiterungen.

Über E-Mail-Postfach abonnieren
Alternativ können Sie den Feed über Ihr E-Mail-Postfach abonnieren. Dazu kopieren Sie bitte den Link auf den Feed und fügen Sie ihn in die RSS-Funktion Ihres Postfachs ein.
Sollte der Link nicht akzeptiert werden, ersetzen Sie das "https" am Anfang des Links durch "feed" (ohne Anführungszeichen).

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Auswahl bestätigen