Navigation und Service

Landesbetrieb
Straßenbau und Verkehr
Schleswig-Holstein
: Thema: Ministerien & Behörden

LBV.SH: Neue Winterdiensthalle auf Sylt ist wichtige Investition


Neubau steigert die Effizienz und Nachhaltigkeit des Winterdienstes auf der Nordsee-Insel.

Letzte Aktualisierung: 15.12.2022

Zwei Männer vor einem Salzhaufen.
Der stellvertretende LBV.SH-Direktor Frank Quirmbach und der Sylter Bügervorsteher Frank Zahel (v.r.n.l.) eröffneten die neue Winterdiensthalle.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) hat heute (15. Dezember 2022) seine neue Winterdiensthalle aus Sylt in Tinnum feierlich eröffnet. Der stellvertretende LBV.SH-Direktor Frank Quirmbach sagte dazu: „Es freut mich sehr, dass wir die Halle im Rahmen der zeitlichen und finanziellen Planung fertiggestellt haben. Das ist in der aktuellen Situation alles andere als selbstverständlich. Die neue Halle ist eine wesentliche Investition und ein wichtiges Zeichen für den LBV.SH-Standort auf Sylt.“

Direkt an der Keitumer Landstraße neben dem Stützpunkt der Straßenmeisterei Leck erbaut, wurde die neue Winterdiensthalle zeitgerecht zum Winterdienst 2022/2023 in Betrieb genommen. Sie ersetzt die alte Halle, die nach 50 Jahren Betriebsdauer aus Sicherheitsgründen abgerissen wurde. Im Zuge des Neubaus errichtete der LBV.SH auch eine Fahrzeugremise zur Unterstellung der Betriebsfahrzeuge. Die Gesamtkosten für den Neubau von rund 2,3 Millionen Euro trägt das Land.

Bild der Winterdiensthalle.
Die neue Winterdiensthalle in Tinnum ist nach sieben Monaten Bauzeit rechtzeitig zum Winter fertiggestellt worden.

Steigerung von Effizienz und Nachhaltigkeit

Die technischen Anlagen des Neubaus sollen für einen effizienteren und ökologischeren Winterdienst auf Sylt sorgen. Streuen mit Feuchtsalz verringert den Streuverlust und damit den Salzverbrauch im Winterdienst. In Tinnum wird zukünftig die Sole vollautomatisch produziert, anstatt wie bisher aufwendig mit Tanklastern angeliefert. Des Weiteren wird in unterirdischen Wasserspeichern Regenwasser gesammelt, aufbereitet und zur Reinigung von Leitpfosten und Verkehrsschildern sowie teilweise zur Soleerzeugung verwendet. Das Fassungsvolumen der Halle von 600 Tonnen Salz vermeidet Engpässe und ermöglicht zudem einen günstigen Salzeinkauf vor der Wintersaison.  

Winterdienst

Der LBV.SH stellt durch seine vier Straßenwärter*innen vor Ort zusammen mit einem beauftragten ortsansässigen Unternehmen die Verkehrssicherheit auf den Landes- und Kreisstraßen der Insel Sylt sicher. Besonders in den Morgenstunden sind Winterdiensteinsätze durch überfrierende Nässe notwendig. Frank Quirmbach betont: „Die Sicherung der Verkehrswege für den morgendlichen Berufs- und Schulverkehrs hat Priorität für den LBV.SH. Auch die Gäste der Insel, die in den Wintermonaten dort Ruhe suchen, können eisfreie Straßen erwarten.“ Die neue Winterdiensthalle erhöht die Betriebssicherheit und steigert gleichzeitig die Nachhaltigkeit des Winterdienstes.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen