Navigation und Service

Spielfeld für Baseball und Fußball


Auf dem Kilia-Gelände in Kiel entsteht künftig ein Kombinationsspielfeld für Baseball und Fußball, auch dank 250.000 Euro aus der Sportstättenförderung des Landes.

Letzte Aktualisierung: 15.05.2024

Ein Basball-Spieler hält einen Schläger erhoben in der Luft.
Von Flensburg bis Lütjensee: Baseball wird in Schleswig-Holstein an vielen Orten gespielt.

Das Kilia-Gelände am Hasseldieksdammer Weg in Kiel soll zukünftig eine moderne und vielseitige Sportanlage werden. Innenstaatssekretärin Magdalena Finke übergab dafür nun an Kiels Sportdezernenten Gerwin Stöcken einen Förderbescheid über 250.000 Euro. Mit Unterstützung der Sportstättenförderung soll auf dem Gelände künftig ein Kombinationsspielfeld entstehen, das sowohl ligatauglich für Baseball ist, als auch als Fußball-Trainingsplatz dient.

Die Bildmarke trägt die Aufschrift: Sportland SH. Zukunft startet jetzt.
Schleswig-Holstein macht sich mit dem Sportland auf den Weg in die Zukunft.

"Ich freue mich sehr, dass wir die Stadt Kiel bei einem so wichtigen Vorhaben unterstützen können", sagte Finke. "Gute und moderne Sportstätten sind in unserem Sportland Schleswig-Holstein von zentraler Bedeutung, damit die Menschen in Schleswig-Holstein gerne und regelmäßig Sport treiben, gemeinsam Zeit verbringen und so den Zusammenhalt stärken", ergänzte die Staatssekretärin. Dafür habe das Land die Modernisierung und Sanierung von Sportstätten in den vergangenen Jahren mit mehr als 50 Millionen Euro unterstützt.

Weiterer Umbau nun möglich

2021 und 2022 erhielt das sanierungsbedürftige Gelände bereits einen Kunstrasenplatz, ein neues Drainage- und Entwässerungssystem, eine neue Flutlichtanlage sowie erneuerte Tribünen. Für das Kombinationsspielfeld sollen der Grandplatz und die angrenzenden Rasenflächen in eine zusammenhängende Sportrasenfläche umgewandelt werden. Zusätzlich wird das Gelände mit weiterer technischer Infrastruktur ausgestattet, zum Beispiel mit einer Unterflur-Beregnung, einem Entwässerungs- und Drainagesystem und einer LED-Beleuchtung. Eine Rampe sichert künftig den barrierefreien Zugang.

Gewinn für den Breitensport

Für Kiels Sportdezernenten Gerwin Stöcken ist die Förderung des Landes eine wichtige Unterstützung: "Die Förderung des Landes hilft uns, die Umgestaltung der gesamten Sportanlage am Hasseldieksdammer Weg weiterzuführen. Die Landesmittel ergänzen die finanziellen Bemühungen von Bund und Landeshauptstadt Kiel für eine moderne und vielseitig nutzbare Sportanlage. Das ist ein Gewinn für den Breitensport in Kiel. Ich freue mich besonders, dass wir mit dem neuen beleuchteten Multifunktionsplatz neben Fußball auch American Football und Baseball in der Sportstadt Kiel eine attraktive Trainingsmöglichkeit bieten können und somit auch weitere Sportarten stärken und fördern."

Im Rahmen der Sportstättenförderrichtlinie können in diesem Jahr 21 kommunale Sportstätten mit Hilfe des Landes saniert und modernisiert werden. Dafür stellt das Innenministerium insgesamt rund vier Millionen Euro IMPULS-Mittel bereit. Mit dem Geld werden Maßnahmen bei Schwimmsportstätten, Turnhallen und Spielfeldern und Laufbahnen unterstützt.


Ergänzende Informationen

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen